Darsteller, Kamera, Sonstiges
Schnepfenthal (Waltershausen) Los Angeles, Kalifornien, USA

Biografie

Er wächst in Berlin auf. Nach dem Abitur Volontariat bei der Firma Olympia-Film in München. Ausbildung zum Filmtechniker an der Fachschule für Foto, Optik und Film in Berlin. 1967/68 Assistenz bei Thomas Mauch, Mitarbeit an Filmen von Werner Herzog und Alexander Kluge.

Durch Kluge Kontakt zum Institut für Filmgestaltung Ulm, wo er an einigen Produktionen mitwirkt: 1968/69 Kameramann von Ula Stöckls Spielfilm-Debüt "Neun Leben hat die Katze" und Edgar Reitz" "Cardillac". 1969 fotografiert Lohmann "Liebe ist kälter als der Tod", den ersten Spielfilm von Rainer Werner Fassbinder. Daraus entsteht eine Zusammenarbeit, die bis 1972 dauert: 13 Produktionen, davon acht Kinofilme, drei Fernsehfilme, die fünfteilige TV-Serie "Acht Stunden sind kein Tag" und die Fernsehbearbeitung des Fassbinder-Stücks "Bremer Freiheit".

Lohmann ist einer der stilprägenden Kameramänner des Neuen Deutschen Films. Experimentierfreudig lässt er sich oft auf Debütfilme ein, lehrt seit 1971 auch als Dozent an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin und an der Dokumentar-Abteilung der Hochschule für Fernsehen und Film München. Neben seiner Arbeit mit Fassbinder dreht Lohmann häufig mit Nikos Perakis, Alf Brustellin und Bernhard Sinkel sowie Robert Van Ackeren, für Hans Jürgen Syberberg ist er Kameramann bei vier Filmen.

 

Ab 1977 arbeitet Lohmann mit dem österreichischen Regisseur Peter Patzak zusammen, für den er neben Kino- und Fernsehfilmen auch zahlreiche Folgen der schrillen Krimi-Persiflage "Kottan ermittelt" fotografiert.

Neben einigen europäischen TV-Produktionen wie "Milena" (1989/90, Vera Belmont) über Kafkas Geliebte und "Salz auf unserer Haut" (1991/92, Andrew Birkin) arbeitet Lohmann ab Mitte der 80er Jahre überwiegend in Hollywood, wo er z.T. mit deutschen Regisseuren zusammenarbeitet wie Carl Schenkel ("Knight Moves", 1991; "In the Lake of the Woods", 1996), aber auch Fernsehserien fotografiert wie den 9-Teiler "War and Remembrance" (1986/87, Dan Curtis). Er ist bei Produktionen wie Chantal Akermans "Un divan à New York" (1995) ebenso gefragt wie bei Blockbustern wie Mimi Leders "The Peacemaker" (1997) und "Deep Impact" (1998).

© hmbock

FILMOGRAFIE

1996/1997
  • Kamera
1995/1996
  • Kamera
1995/1996
  • Kamera
1994
  • Kamera
1991/1992
  • Kamera
1991
  • Kamera
1989/1990
  • Kamera
1989/1990
  • Kamera
1988/1989
  • Kamera
1986/1987
  • Kamera
1986
  • Kamera
1985
  • Kamera
1984/1985
  • Kamera
1983/1984
  • Kamera
1983
  • Kamera
1982/1983
  • Kamera
1981/1982
  • Kamera
1981/1982
  • Kamera
1981/1982
  • Kamera
1981/1982
  • Kamera
1981/1982
  • Kamera
1981
  • Kamera
1980
  • Kamera
1980
  • Kamera
1979/1980
  • Kamera
1979
  • Kamera
1979
  • Kamera
1978/1979
  • Kamera
1978/1979
  • Kamera
1977/1978
  • Kamera
1977/1978
  • Kamera
1977/1978
  • Kamera
1976/1977
  • 2. Kamera
1976/1977
  • Kamera
1976-1978
  • Kamera
1975
  • Kamera
1974/1975
  • Kamera
1974
  • Kamera
1972-1974
  • Kamera
1972
  • Kamera
1972
  • Kamera
1972
  • Kamera
1972
  • Kamera
1971
  • Kamera
  • Sonstiges
1971
  • Kamera
1971
  • Kamera
1970/1971
  • Kamera
1970
  • Kamera
1970
  • Kamera
1969
  • Kamera
1969
  • Kamera
1969
  • Kamera
1969
  • Kamera
1968/1969
  • Kamera
1968/1969
  • Kamera
1968
  • Kamera
1967/1969
  • Kamera-Assistenz
1967/1968
  • Kamera-Assistenz
1967/1968
  • Kamera-Assistenz