• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Oma und Gregor

BR Deutschland 1972 TV-Episodenfilm

Inhalt

"Acht Stunden sind kein Tag", Teil 2. "Oma und Gregor": Oma und Gregor suchen eine Wohnung. Unter dem Eindruck der überhöhten Mieten will Oma eine Wohnungsvermittlung für alte Leute gründen, verwirklicht dann aber einen anderen Plan: In den leer stehenden Räumen einer ehemaligen städtischen Bücherei richtet sie einen Kindergarten ein, bei dessen Ausstattung Jochens Kollegen helfen. Die Polizei schließt den Kindergarten, jedoch erreichen die Mütter aus der Nachbarschaft mit Hilfe der Presse und vor allem durch eine Kinderdemonstration, dass der Kindergarten wieder eröffnet wird, jetzt sogar unter Leitung einer ausgebildeten Kindergärtnerin, was Oma nur recht ist. Franz Miltenberger, ein etwas älterer Arbeitskollege Jochens, findet den Mut, sich um die Stelle des Meisters zu bewerben. Der Werkshallenleiter erklärt jedoch, die Firma wolle den neuen Meister nicht aus der eigenen Belegschaft holen.

© Wilhelm Roth

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

  • Gesamttitel (DE) Acht Stunden sind kein Tag
  • Originaltitel (DE) Oma und Gregor
  • Originaltitel (DE) Oma und Gregor (Restaurierte Fassung)

Fassungen

Original

Länge:
100 min
Format:
16mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 17.12.1972, ARD

Formatfassung

Abschnittstitel
  • Originaltitel (DE)
  • Oma und Gregor (Restaurierte Fassung)
Länge:
100 min
Format:
DCP
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Erstaufführung (DE): 11.02.2017, Berlin, IFF - Berlinale Special