Karl May

BR Deutschland 1974 Spielfilm

Inhalt

"Karl May" ist der Mittelteil einer Film-Trilogie von Hans Jürgen Syberberg, die mit "Ludwig – Requiem für einen jungfräulichen König" begann und mit "Hitler, ein Film aus Deutschland" ihren Abschluss fand. Die Filmbiografie "Karl May" dreht sich um den Versuch des berühmten Schriftstellers, trotz seiner umstrittenen Vergangenheit schriftstellerische Anerkennung zu erlangen.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Bauten

Bau-Ausführung

Kostüme

Ton-Assistenz

Musik-Ausführung

Darsteller

Redaktion

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 04.04.1974 - 17.05.1974: Wien
Länge:
3705 m, 135 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung / Kinostart (DE): 18.10.1974, München, Arri

Titel

  • Originaltitel (DE) Karl May

Fassungen

Original

Länge:
3705 m, 135 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Aufführung:

Uraufführung / Kinostart (DE): 18.10.1974, München, Arri

Prüffassung

Länge:
5116 m, 187 min
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 13.09.1974, 46848, ab 6 Jahre / feiertagsfrei

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1975
  • Filmband in Gold, Darsteller
  • Filmband in Gold, Ausstattung