• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Willi Tobler und der Untergang der 6. Flotte

BR Deutschland 1969-1972 Spielfilm

Inhalt

Der Kybernetik-Professor Willi Tobler gerät mit seiner Familie in einen Bombenangriff während des Bürgerkriegs in der nahen Zukunft des Jahres 2040. Nach einer Rettung mit Müh und Not trennt er sich von seiner Familie, gibt den Lehrstuhl auf und wird Pressesprecher im Flotten-Hauptquartier. Als solcher aber gewinnt er keineswegs die gewünschte Sicherheit, sondern bleibt dem Kriegsglück ausgeliefert. Neue Gefahren, neue Abhängigkeiten kommen und gehen, und am Ende droht dem Diener der wechselnden Regierungen gar die Todesstrafe.

Auf der Grundlage dieses Films entstand Alexander Kluges "vollständige Neufassung unter Verwendung neuer Negative" mit dem Titel "Zu böser Schlacht schleich ich heut nacht so bang".

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Drehbuch

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Drehbuch

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
2626 m, 96 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 19.01.1972, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Willi Tobler und der Untergang der 6. Flotte

Fassungen

Original

Länge:
2626 m, 96 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Aufführung:

TV-Erstsendung (DE): 19.01.1972, ZDF