• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Ludwig - Requiem für einen jungfräulichen König

BR Deutschland 1972 TV-Spielfilm

Inhalt

Der erste Teil einer Film-Trilogie, die Hans Jürgen Syberberg mit "Karl May" fortsetzte und mit "Hitler, ein Film aus Deutschland" abschloss. "Ludwig – Requiem für einen jungfräulichen König" erzählt die tragische Geschichte des frankophilen, pazifistischen und drogenabhängigen Ludwig II., König von Bayern. Er verkaufte das Bayerische Königreich an Deutschland, ließ riesige Fantasie-Schlösser bauen, lebte seine Homosexualität frei aus und gehörte zu den großen Förderern Richard Wagners. Seine Todesumstände sind noch immer Anlass für Spekulationen: Einige Historiker glauben, dass Ludwig II. Opfer eines Mordkomplotts wurde.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Länge:
3818 m, 140 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.04.1972, 44582, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.06.1972, München, Arri;
TV-Erstsendung (DE): 23.06.1972, ZDF

Titel

  • Originaltitel (DE) Ludwig - Requiem für einen jungfräulichen König
  • Abschnittstitel Teil 1: Der Fluch
  • Abschnittstitel Teil 2: Ich war einmal

Fassungen

Original

Länge:
3818 m, 140 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Eastmancolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.04.1972, 44582, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 23.06.1972, München, Arri;
TV-Erstsendung (DE): 23.06.1972, ZDF

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1972
  • Filmband in Gold, Bestes Drehbuch
  • Filmband in Gold, Bester programmfüllender Spielfilm