Vera Romeyke ist nicht tragbar

BR Deutschland 1975/1976 Spielfilm

Inhalt

Vera Romeyke ist eine idealistische und engagierte Lehrerin, die versucht, ihre Schüler mit neuen Unterrichtsformen für den Lehrstoff zu interessieren. In Rollenspielen sollen sie sich mit ihrem Leben und dem ihrer Eltern auseinandersetzen und lernen, gesellschaftliche Konventionen zu hinterfragen. Die konservativen Eltern fürchten, dass sich hinter diesem Projekt das Ziel einer "linken Indoktrination" verbirgt. Sie wenden sich an die Schulbehörde, die Vera Romeyke schließlich versetzt.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Kamera-Assistenz

Standfotos

Beleuchter

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Assistenz

Länge:
2780 m, 102 min
Format:
16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): April 1976, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart (DE): 22.04.1976, Berlin, Filmkunst 66

Titel

  • Originaltitel (DE) Vera Romeyke ist nicht tragbar

Fassungen

Original

Länge:
2780 m, 102 min
Format:
16mm - Blow-Up 35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): April 1976, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart (DE): 22.04.1976, Berlin, Filmkunst 66