Kamera, Bauten
Berlin

Biografie

Hagen Bogdanski, geboren am 24. April 1965 in Berlin, betätigte sich als Teenager kurze Zeit im Schauspielfach, so etwa in kleineren Rollen bei der "Sendung mit der Maus". Nach einem Studium an der Berliner Hochschule für Fotografie war Bogdanski mehrere Jahre Kamera-Assistent, unter anderen für Xaver Schwarzenberger, Jürgen Jürges und Gernot Roll. Seit "Die Spur der roten Fässer" (1996, Regie: Kai Wessel) war er Kameramann bei zahlreichen Kino- und Fernsehproduktionen, so für drei Filme von Oskar Roehler: "Gierig" (1999), "Die Unberührbare" (2000) und "Der alte Affe Angst" (2003). 2005 erhielt er für seine Kameraarbeit beim Tatort "Minenspiel" eine Nominierung für den deutschen Kamerapreis. 2006 wurde er mit dem Deutschen Filmpreis für Kamera und Bildgestaltung bei Florian Henckel von Donnersmarcks Regiedebüt - und Oscargewinner - "Das Leben der Anderen" ausgezeichnet.

 

Nach diversen Fernseharbeiten, unter anderem bei den Krimi-Reihen "Tatort" und "Der Kriminalist", zeichnet Bogdanski 2009 als Chefkameramann bei dem britisch-deutschen, vielfach preisgekrönten Historienfilm "The Young Victoria" mit Emily Blunt verantwortlich. Im gleichen Jahr übernimmt er die Bildgestaltung bei Leander Haußmanns Satire "Dinosaurier – Gegen uns seht ihr alt aus!" und bei Kai Wessels mit Spannung erwarteter Hildegard-Knef-Filmbiografie "Hilde" – für die er eine weitere Nominierung zum Deutschen Filmpreis erhält.

Ebenfalls 2009 feierte der Thriller "Fall 39" Uraufführung, das Hollywooddebüt des Regisseurs Christian Alvart, mit dem Bogdanksi bereits bei "Antikörper" (2005) zusammengearbeitet hatte. Mit seiner atmosphärischen Bildgestaltung bei diesem Film erregte er offenbar auch die Aufmerksamkeit anderer Hollywood-Filmemacher: 2010/2011 zeichnete Bogdanski bei Jodie Fosters "The Beaver" ("Der Biber") und Madonnas "W.E." als "director of photography" verantwortlich.

Es folgten Leander Haußmanns im Moskau des Jahres 1938 spielende Komödie "Hotel Lux" (2011), für die er den österreichischen Filmpreis "Romy" erhielt, und Franziska Buchs in Düsseldorf spielendes Gesellschaftsdrama "Adieu Paris" (2012).

Ebenfalls 2012 engagierten ihn Produzent Nico Hofmann und Regisseur Philipp Stölzl als Chefkameramann für die aufwändige, im 11. Jahrhundert angesiedelte Bestsellerverfilmung "Der Medicus", die im Dezember 2013 in die Kinos kam und für die Bogdanski 2014 abermals für den Deutschen Filmpreis nominiert wurde.

FILMOGRAFIE

2015/2016
  • Kamera
2015/2016
  • Kamera
2015-2017
  • Kamera
2014/2015
  • Kamera
2014-2016
  • Kamera
2013/2014
  • Kamera
2012/2013
  • Kamera
2011-2013
  • Kamera
2010/2011
  • Kamera
2008/2009
  • Kamera
2006/2007
  • Kamera
2005-2007
  • Kamera
2004/2005
  • Kamera
2004/2005
  • Kamera
2004/2005
  • Kamera
2003-2005
  • Kamera
2002/2003
  • Kamera
2002
  • Kamera
2002
  • Kamera
2001
  • Kamera
2000
  • Kamera
1999/2000
  • Kamera
1999
  • Kamera
1998/1999
  • Kamera
1997/1998
  • Kamera
1996
  • Kamera
1994/1995
  • 2. Kamera
1993
  • 2. Kamera
1992/1993
  • 2. Kamera
1991/1992
  • Kamera-Assistenz
1991/1992
  • Licht
  • Bühne
1990/1991
  • Kamera-Assistenz
1990/1991
  • Kamera-Assistenz
1989-1991
  • Material-Assistenz
1989
  • Kamera-Assistenz
1987
  • Beleuchter
1986
  • Standfotos