Das Leben der Anderen

Deutschland 2004/2005 Spielfilm

Inhalt

Ost-Berlin, November 1984. Der Stasi-Hauptmann Wiesler erhält den Auftrag, den erfolgreichen Schriftsteller Georg Dreymann und dessen Lebensgefährtin, die bekannte Theaterschauspielerin Christa-Maria Sieland auszuspionieren. Doch was als kühl kalkulierter, karrierefördernder Spitzeldienst geplant war, stürzt Wiesler zusehends in einen schweren moralischen Konflikt: Durch die Beschäftigung mit dem Leben dieser "anderen" Menschen, mit Kunst und Literatur, lernt er Werte wie freies Reden und Denken kennen, die ihm bislang fremd waren. Aber trotz seiner plötzlichen Selbstzweifel sind die Mechanismen des Systems nicht mehr zu stoppen: Wieslers Existenz wird dabei ebenso zerstört wie die Beziehung zwischen Dreymann und Sieland. Als im Jahr 1989 die Mauer fällt, beginnt ein anderes Leben.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Standfotos

Außenrequisite

Innenrequisite

Bühne

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Synchron-Ton-Schnitt

Geräusche-Schnitt

Ton-Assistenz

Mischung

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Casting

Musik-Beratung

Musikalische Leitung

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 28.10.2004 - 15.12.2004: Berlin und Umgebung
Länge:
3758 m, 137 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 06.01.2006, 104804, ab 12 Jahre, feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart: 23.03.2006;
Aufführung (DE): 13.02.2007, Berlin, IFF - German Cinema;
TV-Erstsendung (DE): 03.10.2008, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Das Leben der Anderen
  • Verleihtitel (US) The Lives of Others

Fassungen

Original

Länge:
3758 m, 137 min
Format:
35mm, 1:2,35
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 06.01.2006, 104804, ab 12 Jahre, feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart: 23.03.2006;
Aufführung (DE): 13.02.2007, Berlin, IFF - German Cinema;
TV-Erstsendung (DE): 03.10.2008, ARD

Auszeichnungen

César 2008
  • Bester ausländischer Film
Academy Awards 2007
  • Oscar, Bester fremdsprachiger Film
Preis der deutschen Filmkritik 2007
  • Bester Darsteller
  • Beste Kamera
  • Bester Schnitt
  • Bestes Spielfilmdebut
IFF Rotterdam 2007
  • Publikumspreis
Europäischer Filmpreis 2006
  • Bestes Drehbuch
  • Bester Darsteller
  • Bester Film
Verband der Filmkritiker aus Los Angeles 2006
  • Bester fremdsprachiger Film
Bambi 2006
  • Bester Darsteller national
IFF Warschau 2006
  • Publikumspreis
Filmfestival Kopenhagen 2006
  • Darstellerpreis
  • Publikumspreis
Gilde der deutschen Filmkunsttheater 2006
  • Gilde-Filmpreis
Filmfest München 2006
  • Bernhard Wicki Filmpreis - Die Brücke - Friedenspreis des Deutschen Films
Deutscher Filmpreis 2006
  • Lola, Bestes Drehbuch
  • Lola, Bestes Szenenbild
  • Lola, Beste Kamera
  • Lola, Beste Regie
  • Lola, Bester Nebendarsteller
  • Lola, Bester Darsteller
  • Lola in Gold, Bester Spielfilm
Bayerischer Filmpreis 2006
  • Beste Nachwuchsregie
  • Bestes Drehbuch
  • Bester Darsteller
  • VGF-Preis
FBW 2006
  • Prädikat: besonders wertvoll