Juliane Maria Lorenz

Weitere Namen
Juliane Lorenz (Weiterer Name)
Darstellerin, Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Schnitt, Produzent
Mannheim

Biografie

Geboren am 2. August 1957 in Mannheim. Die technischen Grundlagen des Filmschnitts lernt sie 1975 bei Margot von Schlieffen, 1976 ist sie als Assistentin von Ila von Hasperg am Schnitt und darüber hinaus auch an der Vertonung von Rainer Werner Fassbinders Film "Chinesisches Roulette" beteiligt. Aus der Begegnung mit Rainer Werner Fassbinder entwickelt sich eine Arbeits- und Lebensgemeinschaft, die bis zu Fassbinders Tod 1982 andauert. Nachdem sie bei der TV- und Kinoversion von "Bolwieser" am Film- und Tonschnitt beteiligt ist, arbeitet sie mit Rainer Werner Fassbinder ab "Despair – eine Reise ins Licht" (1977) als selbstständige Cutterin.

 

14 gemeinsame Filme entstehen, darunter die mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichneten "Die Ehe der Maria Braun" und "Lola" sowie das 14-teilige Werk "Berlin Alexanderplatz". Juliane Maria Lorenz ist in dieser Zeit nicht nur verantwortlich für den Filmschnitt – in "Die dritte Generation" arbeitet sie auch als Regie-Assistentin, in "Lola", "Die Sehnsucht der Veronika Voss" sowie in "Die Strafe beginnt", dem ersten Teil von "Berlin Alexanderplatz", ist sie auch als Darstellerin zu sehen.

Nach 1982 setzt sie ihre Arbeit als Cutterin für deutsche und europäische Regisseurinnen und Regisseure fort, darunter Werner Schroeter, Teresia Villaverde, Romuald Karmakar und Oskar Roehler. 1991 wird sie für ihre Montage von "Malina" mit dem Deutschen Filmpreis ausgezeichnet, 1997 realisiert Juliane Maria Lorenz ihren Dokumentarfilm über Rainer Werner Fassbinder "Life, Love & Celluloid". Zusammen mit Fassbinders Mutter Liselotte Eder baut sie in den 1980er Jahren die Rainer Werner Fassbinder Foundation auf, deren Präsidentin Juliane Maria Lorenz seit 1992 ist.

FILMOGRAFIE

2014/2015
  • Mitwirkung
  • Idee
  • Produzent
2001/2002
  • Schnitt
2000
  • Schnitt
1997/1998
  • Schnitt
1997
  • Regie
  • Drehbuch
  • Schnitt
  • Produzent
1996/1997
  • Mitwirkung
1995/1996
  • Schnitt
1990/1991
  • Schnitt
1990
  • Schnitt
1989/1990
  • Schnitt
1989
  • Schnitt Sonstiges
1987/1988
  • Schnitt
1987/1988
  • Schnitt
1986
  • Co-Regie
  • Schnitt
1985/1986
  • Schnitt
1984-1986
  • Darsteller
  • Schnitt
1983
  • Schnitt
1982-1984
  • Schnitt
1981/1982
  • Darsteller
1981/1982
  • Darsteller
  • Schnitt
1981
  • Darsteller
  • Schnitt
1980
  • Schnitt
1979/1980
  • Darsteller
  • Schnitt
1979/1980
  • Künstlerische Oberleitung
  • Schnitt
1978/1979
  • Regie-Assistenz
  • Schnitt
1977/1978
  • Schnitt
1977/1978
  • Schnitt
1976/1983
  • Schnitt
1976/1977
  • Schnitt
1976
  • Schnitt-Assistenz
1975
  • Schnitt
1972
  • Produzent
1972
  • Produzent
1972
  • Produzent
1972
  • Produzent
1972
  • Produzent