Ein Mann auf Abwegen

Ein Mann auf Abwegen

Deutschland 1939/1940, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Percy Patterson, ein schwedischer Großindustrieller, ist nach einer Unterredung mit seinem Partner Sully spurlos verschwunden. Man vermutet ein Verbrechen. Der Journalist Nilsen bezichtigt ihn sogar der Flucht vor einer Strafe. Nur die Tochter Pattersons will mit allen Mitteln seine Unschuld beweisen. Während all dieser Wirren sitzt Patterson in Balago an einem Kaffehaustisch im Freien. Seine neuen Freunde sind der Altwarenhändler Duvallo und dessen Familie. Als seine Tochter Ingrid und auch Nilsen in einem Hotel in Balago auftauchen, ist Percy bereits als Kellner in einem Gasthaus untergetaucht. Hier macht er die Bekanntschaft mit der Sängerin Lisaweta und flieht, kurz bevor die Verfolger auftauchen, mit ihr als Chauffeur nach Genf. Alles findet eine schnelle Lösung: Als nämlich Großaktionär Meyers, der Percys Konzern stark beeinflussen konnte, seine Anteile verkauft hatte, konnten die beiden Freunde den Profiteur durch die Flucht bluffen. Jetzt haben sie seine Anteile und können ihre Pläne für den Konzern verwirklichen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Herbert Selpin
Drehbuch:Harald G. Petersson, Walter Zerlett-Olfenius
Kamera:Franz Koch
Schnitt:Friedel Buckow
Musik:Franz Doelle, Adolf Doelle
  
Darsteller: 
Hans AlbersJohn Percival Patterson
Charlotte ThieleTochter Ingrid Patterson
Hilde WeissnerLisaweta Iwanowna
Gustav WaldauMarcellas Onkel Raymondo Duvallo
Hilde SessakMarcella Duvallo
Kurt den DouvenMarcellas Freund Janno
Peter VossPercivals Freund Sully
Werner FuettererJournalist Nils Nilsen
Herbert HübnerHerr Meyers
Fritz Hintz-FabriciusArchibald
Werner SchottHerr Carlsson
Werner ScharfHerr Strakosch
Friedrich UlmerKommissar
Alice BrandtDame, deren Schmuck im Lokal gestohlen wird
Ellen Ruth GüttingenMädchen bei Ingrid Pattersson
Gustl KreuschRenée, Köchin
Gloria LilienbornSängerin und Leiterin der Gloria-Lilienborn-Truppe
Gerhard DammannWirt der Tavrne
E. von BelagoTänzerin in der Taverne
Hasso Sherief-OssmannAlter Neger
Egon StiefGast am Eingang der Taverne
Heinz Förster-LudwigChauffeur bei Percy Pattersson
Angelo FerrariItalienischer Chauffeur
Harry HardtEmpfangschef im Kasino-Restaurant
Walter HillbringBürgermeister von Annety
Karl SwinburneSchneidermeister
Peter C. LeskaBegleiter der bestohlenen Dame
Manfred MeurerDer geohrfeigte Mitarbeiter Nils Nilsens
Justus ParisDuvallo, Antiquitätenhändler
Aruth WartanManula, Chefkoch im Kasino-Restaurant
Sepp RedererGetränkekellner
Christa DiltheySekretärin Nils Nilsens
Arthur ReinhardtPolizist
Charly Berger1. Direktionsmitglied des Pattersson-Konzerns
Alfred Karen2. Direktionsmitglied des Pattersson-Konzerns
Franz KlebuschMitglied der Sitzung des Pattersson-Konzerns
Theodor ThonyVölkerbundabgeordneter
Walter SchenckHotelportier in Genf
Fritz DraegerTänzer in der Bar
Maximilian Herbst
Georg Heinrich Schnell
Franz Stick
  
Produktionsfirma:Euphono-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Franz Vogel

Alle Credits

Regie:Herbert Selpin
Regie-Assistenz:Erich Frisch
Drehbuch:Harald G. Petersson, Walter Zerlett-Olfenius
hat Vorlage:Hans Thomas (Roman "Percy auf Abwegen")
Kamera:Franz Koch
Kamera-Assistenz:Josef Illig, Josef Koch
Standfotos:Kurt Wunsch
Bauten:Fritz Maurischat, Paul Markwitz
Kostüme:Maria Pommer-Uhlig, Marie Latz (Atelier)
Schnitt:Friedel Buckow
Ton:Fritz Seeger
Musik:Franz Doelle, Adolf Doelle
Musik-Ausführung:Gloria Lilienborn, Egon Kaiser und sein Orchester (DE) (Kapelle)
Liedtexte:Charles Amberg
  
Darsteller: 
Hans AlbersJohn Percival Patterson
Charlotte ThieleTochter Ingrid Patterson
Hilde WeissnerLisaweta Iwanowna
Gustav WaldauMarcellas Onkel Raymondo Duvallo
Hilde SessakMarcella Duvallo
Kurt den DouvenMarcellas Freund Janno
Peter VossPercivals Freund Sully
Werner FuettererJournalist Nils Nilsen
Herbert HübnerHerr Meyers
Fritz Hintz-FabriciusArchibald
Werner SchottHerr Carlsson
Werner ScharfHerr Strakosch
Friedrich UlmerKommissar
Alice BrandtDame, deren Schmuck im Lokal gestohlen wird
Ellen Ruth GüttingenMädchen bei Ingrid Pattersson
Gustl KreuschRenée, Köchin
Gloria LilienbornSängerin und Leiterin der Gloria-Lilienborn-Truppe
Gerhard DammannWirt der Tavrne
E. von BelagoTänzerin in der Taverne
Hasso Sherief-OssmannAlter Neger
Egon StiefGast am Eingang der Taverne
Heinz Förster-LudwigChauffeur bei Percy Pattersson
Angelo FerrariItalienischer Chauffeur
Harry HardtEmpfangschef im Kasino-Restaurant
Walter HillbringBürgermeister von Annety
Karl SwinburneSchneidermeister
Peter C. LeskaBegleiter der bestohlenen Dame
Manfred MeurerDer geohrfeigte Mitarbeiter Nils Nilsens
Justus ParisDuvallo, Antiquitätenhändler
Aruth WartanManula, Chefkoch im Kasino-Restaurant
Sepp RedererGetränkekellner
Christa DiltheySekretärin Nils Nilsens
Arthur ReinhardtPolizist
Charly Berger1. Direktionsmitglied des Pattersson-Konzerns
Alfred Karen2. Direktionsmitglied des Pattersson-Konzerns
Franz KlebuschMitglied der Sitzung des Pattersson-Konzerns
Theodor ThonyVölkerbundabgeordneter
Walter SchenckHotelportier in Genf
Fritz DraegerTänzer in der Bar
Maximilian Herbst
Georg Heinrich Schnell
Franz Stick
  
Produktionsfirma:Euphono-Film GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin)
Produzent:Franz Vogel
Aufnahmeleitung:Kurt Kruschke, Max Paetz
Dreharbeiten:10.09.1939-11.1939: Starnberger See, Garatshausen u. a. (auf dem Besitz von Ernst Henne - Weltrekordfahrer)
Erstverleih:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin)
Länge:2414 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 17.04.1957, 01170 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 15.04.1950, 01170, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 04.03.1940, Berlin, Capitol

Titel

Originaltitel (DE) Ein Mann auf Abwegen
Arbeitstitel Percy auf Abwegen

Fassungen

Original

Länge:2414 m, 88 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 17.04.1957, 01170 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 15.04.1950, 01170, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 04.03.1940, Berlin, Capitol
 

Prüffassung

Länge:2457 m, 90 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 29.01.1940, B.53232, Jugendverbot / Feiertagsverbot