Nachrichten

Quelle: 66. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog), © Friede Clausz, zero one film

Julia Jentsch

Berlinale 2016: 24 Wochen

12.02.2016

24 Wochen: So alt ist das ungeborene Kind von Astrid (Julia Jentsch) und ihrem Ehemann Markus (Bjarne Mädel), als bei einer Routineuntersuchung festgestellt wird, dass es nicht nur am Down-Syndrom, sondern auch an einem schweren Herzfehler leiden wird. Das Ehepaar wird vor schwere Fragen gestellt: Ein schwer behindertes Kind großziehen oder eine Spätabtreibung? Können Eltern darüber richten, ob das Leben eines Ungeborenen lebenswert sein wird? Und was macht ein Leben überhaupt lebenswert? Letztlich liegt es an der Mutter, die Entscheidung über Leben und Tod ihres Ungeborenen zu fällen. Anne Zohra Berracheds zweiter Spielfilm "24 Wochen" über die Suche nach den richtigen Antworten auf Fragen, die niemand sich zu stellen wünscht, ist der einzige Wettbewerbsbeitrag einer deutschen Regisseurin bei der Berlinale und sollte sich schon wegen seiner beiden großartigen Hauptdarsteller und der ergreifenden Story Hoffnung auf eine Auszeichnung machen können. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen für diesen Film, der eine so gravierende wie häufige Gewissensfrage zum Ausgangspunkt seiner Fiktion macht.

Mehr

Nachrichten

12.02.2016 | 14:55 Uhr

Wiederhergestellte Färbung, bisher verschollene Zwischentitel und neue Filmmusik: Dank einer digitalen Restaurierung erstrahlt der vor fast einem Jahrhundert entstandene Stummfilm "Der müde Tod" von Meisterregisseur Fritz Lang wieder in neuem Glanz.

11.02.2016 | 16:19 Uhr

Rekordumsätze in den deutschen Kinos, höchster deutscher Marktanteil seit Erfassung der Besucherzahlen. "Diesen Erfolg muss man als Auszeichnung für die Leistungsfähigkeit der deutschen Filmwirtschaft anerkennen", meinte FFA-Vorstand Peter Dinges anlässlich der Jahrespressekonferenz der Filmförderungsanstalt in Berlin am 10. Februar 2016.

10.02.2016 | 17:52 Uhr

Mit 27,5 Prozent hat der deutsche Film im Kinojahr 2015 den höchsten deutschen Marktanteil seit Erfassung der Besucherzahlen erzielt.

10.02.2016 | 16:24 Uhr

Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsministerin Prof. Monika Grütters, der Regierende Bürgermeister von Berlin Michael Müller, Jury-Präsidentin Meryl Streep und Berlinale-Direktor Dieter Kosslick werden am 11. Februar um 19:30 Uhr die 66. Internationalen Filmfestspiele Berlin im Berlinale Palast eröffnen.

10.02.2016 | 10:33 Uhr

Die Staatsministerin für Kultur und Medien Monika Grütters hat gestern die zentralen Eckpunkte zur nachhaltigen Stärkung der kulturellen Filmförderung vorgestellt.

ÜBER FILMPORTAL.DE

Willkommen auf filmportal.de, der zentralen Internet-Plattform zum deutschen Film! Hier finden Sie kostenfrei Informationen zu mehr als 87.000 Filmen und 190.000 Personen.

Filmportal besser nutzen

Twitter Link Facebook Link YouTube Link

Aktuelle Veranstaltungen

14.02.2016
London (England)
16.02.2016 - 19.02.2016
Berlin Hotel Scandic, Potsdamer Platz
18.02.2016 - 28.02.2016
Dublin (Irland)

Heute geboren

14.Feb
1994
Darstellerin
1986
Regie, Drehbuch
1986
Produktion
1985
Darstellerin
1984
Ton

Neueste Kommentare zu