Nachrichten

Quelle: daredo media, DIF

Tom Lass, Naomi Achternbusch

Neu im Kino: Blind & Hässlich

22.09.2017

Von einem ganz normal aussehenden jungen Mann, der überzeugt ist, er sei abgrundtief hässlich, und einer ganz normal sehenden jungen Frau, die behauptet, sie sei blind, handelt der neue Film von Tom Lass. Wie bereits bei seinen vorangegangenen German-Mumblecore-Perlen "Papa Gold" (2011) und "Kaptn Oskar" (2012) ist er bei "Blind & Hässlich" Regisseur und Hauptdarsteller in Personalunion und spielt den Mittdreißiger Ferdi, der denkt, es liege an seinem Aussehen, dass er keine Freundin findet. Von Selbsthass und Schüchternheit gequält, kann er nicht begreifen, dass sich eine hübsche junge Frau für ihn interessiert. Der einzige Grund dafür kann wohl ihre Blindheit sein - die Jona (Naomi Achternbusch) allerdings nur vorgibt, um im Blindenwohnheim einziehen zu können... Aus Missverständnissen und Lügen werden über mancherlei turbulente Umwege schließlich echte, tiefe Gefühle. Doch auch wenn das vielleicht nach nur leicht schrägem Rom-Com-Stoff klingt: Ja, das ist es, aber "Blind & Hässlich" ist viel zu absurd, um in die üblichen Schubladen zu passen – und viel zu berührend, um einfach nur absurd zu sein.

Mehr

Nachrichten

22.09.2017 | 15:09 Uhr

Katja von Garniers Kultfilm "Bandits" um eine Frauenband, die aus dem Gefängnis flieht, feiert in diesem Jahr sein 20. Jubiläum.

22.09.2017 | 10:48 Uhr

In Locarno und Toronto gefeiert, ist die nächste Station von Jan Zabeils "Drei Zinnen" (DE/IT, rohfilm) Paris. Hier eröffnet der Film in Anwesenheit des Regisseurs und des Hauptdarstellers Alexander Fehling die 22. Ausgabe des Festivals des deutschen Films in der französischen Hauptstadt (4. – 10. Oktober 2017).

21.09.2017 | 17:45 Uhr

Die neue Webseite www.wer-hat-urheberrecht.de, soeben von VISION KINO veröffentlicht, bietet Informationen, Materialien und Ideen rund um das Thema Urheberrecht und Film für den Schulunterricht.

21.09.2017 | 11:52 Uhr

Der Startschuss für den Deutschen Filmpreis 2018 ist gefallen! Ab sofort können Produzenten und Verleiher ihre Filme bis zum 19. Oktober unter www.deutsche-filmakademie.de/anmeldung für das Auswahlverfahren anmelden.

20.09.2017 | 17:38 Uhr

Heute wurden die Preisträger des 34. Robert Geisendörfer Preises bekannt gegeben. Der Medienpreis der Evangelischen Kirche wird jährlich an Hörfunk- und Fernsehproduktionen verliehen.

ÜBER FILMPORTAL.DE

Willkommen auf filmportal.de, der zentralen Internet-Plattform zum deutschen Film! Hier finden Sie kostenfrei Informationen zu mehr als 93.000 Filmen und 200.000 Personen.

Die neue Rubrik BESTANDSKATALOG deutscher Filme enthält Bestände des Deutschen Filminstituts – DIF und der Deutschen Kinemathek. Angaben des Bundesarchivs sind noch nicht enthalten.

Filmportal besser nutzen

Twitter Link Facebook Link YouTube Link

Aktuelle Veranstaltungen

25.09.2017 - 29.09.2017
Leipzig
27.09.2017 - 04.10.2017
Nürnberg

Heute geboren

24.Sep
2002
Darstellerin
1993
Darstellerin
1991
Darstellerin
1987
Darstellerin
1987
Darstellerin

Neueste Kommentare zu