Flüchtlinge

Flüchtlinge

Deutschland 1933, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Man schreibt das Jahr 1928, es tobt Krieg um die Mandschurei. Tausende flüchten aus der umkämpften Stadt Charbin, darunter zahlreiche Deutsche aus Russland. Da Krieg herrscht, denkt jeder zuerst an sich, selbst Frauen und Kinder müssen um ihr Leben kämpfen. Ständig werden die Flüchtlinge von russischen Soldaten verfolgt, obwohl sie sich auf internationalem Boden befinden. Plötzlich tritt ein eleganter Offizier namens Arneth vor die zerlumpte Gruppe. Offenbar ist er deutscher Abstammung, trägt aber eine chinesische Uniform. Zunächst ist er angewidert von dem heruntergekommenen Haufen, doch schließlich verbündet er sich mit den Flüchtlingen und will ihnen helfen, mit einem Zug nach Peking zu gelangen. Trotz zahlreicher Hindernisse, Meutereien und Angriffe durch feindliche Soldaten gelingt es Arneth, seine Gefolgschaft in Sicherheit zu bringen.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie:Gustav Ucicky
Regie-Assistenz:Eduard von Borsody
Drehbuch:Gerhard Menzel
hat Vorlage:Gerhard Menzel (Roman "Deutsche wollen heim")
Kamera:Fritz Arno Wagner
Kamera-Assistenz:Werner Krien, Richard Kandler
Standfotos:Horst von Harbou
Bauten:Robert Herlth, Walter Röhrig
Requisite:Erich Düring, Karl Mühlberger
Maske:Waldemar Jabs, Wilhelm Weber, Maria Jamitzky, Emil Neumann
Garderobe:Otto Sucrow, Max König, Karl August Strack, Gertrud Wendt, Ida Revelli
Schnitt:Eduard von Borsody
Ton:Hermann Fritzsching
Musik:Herbert Windt, Ernst-Erich Buder
Liedtexte:Franz Baumann
  
Darsteller: 
Hans AlbersArneth
Käthe von NagyLaudys Schwester Kristja
Eugen KlöpferLaudy
Ida WüstDie Megele
Walter HermannDeutscher Delegierter
Karl RainerPeter
Franziska KinzSchwangere
Veit HarlanMannlinger
Hans Adalbert SchlettowSibirier
Friedrich GnaßHusar
Karl MeixnerPappel
Fritz GenschowHermann
Josef DahmenRothaariger
Rudolf BiebrachUhrmacher
Carsta LöckHellerle
Maria KoppenhöferWolgadeutsche
Arthur KühnWeißgardist
Karl Morviliusdeutscher Dolmetscher
Andrews EngelmannRussischer Kommissar
Hans Hermann SchaufußZwerg
Ossy Kratz-Corell
Rainer Litten
Toni Tetzlaff
  
Produktionsfirma:Universum-Film AG (UFA) (Berlin) (Herstellungsgruppe Günther Stapenhorst)
Produzent:Günther Stapenhorst
Herstellungsleitung:Günther Stapenhorst
Produktionsleitung:Erich von Neusser
Aufnahmeleitung:Otto Lehmann
Dreharbeiten:07.1933-10.1933: Seddin bei Potsdam, Freigelände Neubabelsberg
Erstverleih:UFA-Filmverleih GmbH (Berlin)
Länge:2390 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 02.08.1941, B.55714, Jugendfrei;
Zensur (DE): 01.12.1933, B.35133, Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.12.1933, Berlin, Ufa-Palast am Zoo

Titel

Originaltitel (DE) Flüchtlinge

Fassungen

Original

Länge:2390 m, 87 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 02.08.1941, B.55714, Jugendfrei;
Zensur (DE): 01.12.1933, B.35133, Jugendfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 08.12.1933, Berlin, Ufa-Palast am Zoo
 

Prüffassung

Länge:2337 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 04.11.1996, 50941, ab 18 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 16.08.1979, 50941, ab 16 Jahre / feiertagsfrei
 
Länge:2348 m, 86 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.12.1936, B.44338, Jugendfrei
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (8)

Literatur

KOBV-Suche