Nachrichten

Am 29. Mai beginnt We Are One: A Global Film Festival, mit dem zahlreiche internationale Filmfestivals Solidarität in der Corona-Krise zeigen und zudem eine Spendenaktion für die WHO und lokale Organisationen starten.

Erst vor wenigen Tagen, am 17. Mai, war sie 75 Jahre alt geworden. Jetzt ist die Schauspielerin Renate Krößner in Berlin gestorben.

In ihrer jüngsten – aufgrund der Corona-Krise als Videokonferenz abgehaltenen – Sitzung hat die Kommission für Produktions- und Drehbuchförderung der FFA insgesamt 2.032.500 Euro vergeben. Die Herstellung von vier neuen Filmprojekten wird mit 1.992.500 Euro unterstützt, drei Projekte erhalten insgesamt 40.000 Euro Drehbuchförderung.

Das DOK.fest München hat in diesem Jahr mit der Entscheidung, aufgrund der Corona-Beschränkungen als Online-Festival stattzufinden, einen neuen, herausfordernden Weg beschritten. Der große Zuspruch des Publikums hat die Erwartungen aller Beteiligten bei weitem übertroffen: Mehr als 75.000 gezählte Zuschauerinnen und Zuschauer haben die Filme des DOK.fest München @home und die Veranstaltungen von DOK.forum und DOK.education gesehen.

Das DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum feiert den 75. Geburtstag von Rainer Werner Fassbinder am Sonntag, 31. Mai, mit einem umfangreichen Programm.

17 Filmfestivals und acht Kinos erhalten in den aktuellen Förderrunden der HessenFilm und Medien insgesamt gut 460.000 Euro. Das hat die Jury der HessenFilm – erstmalig unter dem Vorsitz der neuen Geschäftsführerin Anna Schoeppe – entschieden. Die Talent-Paktförderung in Höhe von 150.000 geht an die U5 Filmproduktion.

Der Eröffnungsfilm des DOK.fest München @home 2020, "The Euphoria of Being", hat den kinokino Publikumspreis gewonnen. Dieser wurde am Freitag Abend an Regisseurin Réka Szabó verliehen.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Mittel für das Soforthilfeprogramm NEUSTART zunächst um weitere 10 Millionen Euro auf 20 Millionen Euro verdoppelt.

Für den achten Jahrgang der Initiative "Der besondere Kinderfilm" gingen insgesamt 46 Filmstoffe ein. Eine Fachjury wählten nun die vielversprechendsten Projekte für einen Zuschuss zur Stoffentwicklung in Höhe von 25.000€ aus.

Die Online-Edition der 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen vom 13. bis 18. Mai 2020 hat sich als weitaus erfolgreicher als erwartet erwiesen. Insgesamt sahen Internet-Nutzer in knapp 100 Ländern die Festivalfilme im Netz.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Krisenlage erleichtert die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) die Förderkriterien des Zukunftsprogramms Kino, das am 9. März 2020 gestartet ist.

Am Samstagabend wurden die VIKTORS verliehen, die Hauptpreise des 35. DOK.fest München, das in diesem Jahr online stattfindet und noch bis zum 24. Mai über 100 Filme und zahlreiche Filmgespräche auf Abruf zeigt.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Vergabe von sechs Produktionsförderungen für Kinderfilme, darunter einen programmfüllenden Spiel- und einen Animationsfilm sowie vier Kinderkurzfilme, mit rund 1,36 Millionen Euro beschlossen.

Die wirtschaftlich und künstlerisch erfolgreichsten deutschen Produktions-, Verleih- und Kinounternehmen sowie Kurzfilmer*innen des Kinojahres 2019 sind die FFA-Branchentiger. Insgesamt werden in diesem Jahr Referenzmittel in Höhe von insgesamt 16.719.142,19 Euro zugesagt.

Acht Wochen nach der Corona-bedingten Absage der geplanten Veranstaltung gehen die 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen heute online. In 64 Programmen zeigen sie über 350 Filme aus knapp 70 Ländern und sind damit eines der bislang größten Online-Festivals seit Ausbruch der Krise.

Viele Filmpremieren auf Festivals oder in Kinos mussten verschoben werden oder online stattfinden auf Grund der Corona-Krise. Die European Film Academy (EFA) hat daher ausnahmsweise die Teilnahmebedingungen für Filme geändert, die für die European Film Awards eingereicht werden.

"Rounds" (Bulgarien, Serbien, Frankreich 2019, Regie: Stephan Komandarev) ist der Gewinner des Hauptpreises der 20. Ausgabe von goEast – Festival des mittel- und osteuropäischen Films in Wiesbaden, der Goldenen Lilie.

Das Land Hessen hilft Künstlerinnen und Künstlern, Festivals und Kultureinrichtungen mit einem umfassenden Unterstützungspaket, die durch die Corona-Pandemie bedingten Einschränkungen zu überstehen und den Neubeginn zu meistern.

Das Programm der Online-Ausgabe der 66. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen steht jetzt komplett online, mit Infos zu allen Filmen, die das Festival vom 13. bis 18. Mai 2020 online zeigt - mehr als 350 Kurzfilme für jedes Alter ab drei.

Das Autokino bietet derzeit die einzige Möglichkeit, Kinofilme auf der großen Leinwand zu sehen. Die Murnau-Stiftung macht daher "German Classics für das Autokino" aus ihrem Verleihstock ab sofort digital verfügbar.