News

Ein Zeichen setzen, um gemeinsam Sichtbarkeit zu erzeugen: Das haben sich zahlreiche Kinos in Deutschland vorgenommen und schalten am kommenden Sonntag, 28. Februar, um 19 Uhr die Lichter ein.

Mit einer Reihe von Kino- und Fernsehfilmen gratuliert das Filmmuseum Potsdam gemeinsam mit der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF und der DEFA-Stiftung der Potsdamer Ausnahmeschauspielerin Jutta Hoffmann zu ihrem 80. Geburtstag.

Seit 2004 unterstützt der Berlinale World Cinema Fund (WCF) mit seinem zunehmend differenzierten Förderprogramm (WCF, WCF Europe, WCF Africa, WCF ACP) erfolgreich die Filmproduktion in filminfrastrukturell schwachen Regionen und setzt sich für kulturelle Vielfalt in den deutschen Kinos ein.

Die Schauspielerin Gabriela Maria Schmeide wird auf Wunsch ihrer Kollegin Judith Hofmann die neue Trägerin des Tilla-Durieux-Schmucks. Das Collier mit 34 in Platin gefassten Zirkonen ist eine Stiftung der Schauspielerin Tilla Durieux (1880–1971).

Die Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen haben ihren Verleihkatalog um 51 Neuankäufe aus dem Festivalprogramm 2020 erweitert, die ab sofort im nicht-gewerblichen Verleih zur Verfügung stehen. Ganz neu ist die Möglichkeit, fast alle aktuellen Titel auch online auszuleihen.

Am heutigen Montag gibt der Verband der deutschen Filmkritik (VdFk) die Verleihung der Preise der deutschen Filmkritik in 12 Kategorien bekannt. Zum besten Spielfilm des Jahres 2020 küren die Kritiker*innen "Giraffe" von Anna Sofie Hartmann.

Internationale Jurys werden während des Industry Event (vom 1. bis 5. März 2021) über die Preise von Wettbewerb, Berlinale Shorts, Encounters und Generation entscheiden. Die Preisträger*innen werden am 4. März (Berlinale Shorts, Generation) und am 5. März (Wettbewerb, Encounters) bekanntgegeben.

Das traumhafte Programm von Berlinale Talents ist komplett. Auch im Rahmen der ansonsten der Filmbranche gewidmeten ersten Stufe des Festivals präsentiert sich die Berlinale als Heimat für Begegnungen zwischen herausragenden Künstler*innen und der filmbegeisterten Öffentlichkeit.

Zwei Spielfilmprojekte erhalten in einer zusätzlichen Förderrunde der HessenFilm und Medien GmbH insgesamt 920.000 Euro. Das hat die Jury unter dem Vorsitz von Geschäftsführerin Anna Schoeppe entschieden.

Der Ehrenpreis des Schweizer Filmpreises 2021 geht an Liselotte Schmid-Pulver, besser bekannt als Lilo Pulver. Das Schweizer Bundesamt für Kultur ehrt mit dieser Auszeichnung eine Schweizer Schauspielerin, die auch international Karriere machte.

Dass 2020 für die Kinos dramatisch sein würde, hat sich schon beim ersten Corona-Lockdown Mitte März angekündigt. Erst im Juli durften alle deutschen Kinos wieder spielen – aber unter bekanntlich hygienebedingten Abstandsregelungen, die eine maximale Auslastung auf 20 - 25 Prozent beschränkten.

In der 1. Förderrunde 2021 vergibt das Medienboard Berlin-Brandenburg 7,8 Mio. Euro für 31 Film- und Serienprojekte.

In der 1. Sitzung des Jahres 2021 hat das Vergabegremium "Distribution Support" von German Films entschieden, 16 Kinostarts deutscher Filme im Ausland zu unterstützen. Insgesamt wurde eine Fördersumme von 135.864,60 Euro vergeben.

Der Deutsche Filmförderfonds (DFFF) und der German Motion Picture Fund (GMPF) der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien haben trotz der Corona-Pandemie auch im Jahr 2020 den Filmstandort Deutschland mit Erfolg unterstützt.

Der Deutsche Online-Wettbewerb und der Internationale Online-Wettbewerb der Kurzfilmtage stehen fest. Beide werden 2021 erstmals von den Kurzfilmtagen ausgerichtet.

Das Programm von Berlinale Special ist eine wichtige Ergänzung zum internationalen Wettbewerb und eine der facettenreichsten Sektionen des Festivals. Das diesjährige Line-up umfasst elf Titel aus zehn Ländern, darunter drei Erstlingswerke.

Die Berlinale hat heute die Filmauswahl für den diesjährigen Wettbewerb veröffentlicht. Ins Rennen gehen 15 Filme aus insgesamt 16 Ländern.

Zum 13. Male ist der hessische Filmnachwuchs am 3. März 2021 mit dem Programm 'Hessen Talents' auf dem Europäischen Filmmarkt (EFM) der Berlinale präsent.

Die Berlinale hat heute die Filmauswahl für das Panorama-Programm 2021 bekannt gegeben.

Aus 225 eingereichten Filmen ist eine interessante, den Jahrgang kennzeichnende Auswahl für die Perspektive Deutsches Kino 2021 entstanden.