Nachrichten

Beim 34. Internationalen KurzFilmFestival Hamburg (IKFF) und dem 20. Mo&Friese KinderKurzFilmFestival Hamburg sind am Wochenende die Preise verliehen worden.

Der Verwaltungsrat der FFA hat die Verträge von FFA-Vorstand Peter Dinges und seiner beiden Stellvertreter Christine Berg und Frank Völkert vorzeitig verlängert.

Einmal pro Monat widmet sich die Reihe 'Was tut sich - im deutschen Film?' dem aktuellen deutschen Kinogeschehen. Am Sonntag, 10. Juni, um 20:15 Uhr präsentieren Regisseur Philipp Eichholtz und Produzent Oliver Jerke "Rückenwind von vorn", der 2018 die Sektion 'Perspektive Deutsches Kino' auf der Berlinale eröffnete.

"Grüner wird's nicht" von Florian Gallenberger (DE/CH, Majestic Filmproduktion, new!move films) feiert seine Weltpremiere im Internationalen Wettbewerb des 21. Shanghai International Film Festivals (16. – 25. Juni 2018), das zu den wichtigsten in Asien zählt. Damit geht zum dritten Mal in Folge ein deutscher Regisseur ins Rennen um den Golden Goblet.

Vor rund tausend Gästen wurde am Mittwochabend, 6. Juni, im Thalia Theater Hamburg der 21. "Studio Hamburg Nachwuchspreis" verliehen.

In der zweiten Sitzung des Jahres 2018 hat das Vergabegremium "Distribution Support" von German Films entschieden, 22 Kinostarts deutscher Filme im Ausland zu unterstützen. Insgesamt wurde eine Fördersumme von 223.500 Euro vergeben.

Der nächste Kurzfilmabend "Zuschauerkino", der vom Förderverein MFZ organisiert und moderiert wird, findet am Donnerstag, dem 21. Juni 2018 um 19.00 Uhr im Filmmuseum München statt.

Das "Haus für den Film" am Frankfurter Museumsufer verdankt Hilmar Hoffmann nicht weniger als seine Existenz. Der 1970 zum neuen Kulturdezernenten der Stadt gewählte Filmhistoriker, zuvor Gründer der "Westdeutschen Kurzfilmtage" in Oberhausen, hatte am Main als eine seiner ersten Amtshandlungen das Kommunale Kino durchgesetzt, das 1971 eröffnet wurde.

Die diesjährige ist eine ganz besondere Ausgabe: Das Festival des deutschen Films in Madrid wird 20 Jahre alt und zelebriert dies vom 12. bis 17. Juni 2018 mit einem umfassenden Rahmenprogramm sowie einer großen und illustren Gästeschar.

Der Gründer des Kommunalen Kinos und des Deutschen Filmmuseums, Kulturdezernent in Frankfurt von 1970 bis 1990, starb am Freitagabend im Alter von 92 Jahren.

16 deutsche Produktionen als Weltpremieren in der Reihe 'Neues Deutsches Kino': Gewohnt abwechslungsreich und radikal zeigt sich das diesjährige Programm.

Verbände und Gewerkschaften der Film- und Fernsehbranche haben gestern gemeinsam mit Vertretungen der ProduzentInnen, Sender, Theater und Orchester in Deutschland einen Verein als Träger für eine unabhängige Vertrauensstelle gegen sexuelle Belästigung und Gewalt gegründet.

Das 53. Karlovy Vary International Film Festival (29. Juni – 7. Juli 2018) hat seine Wettbewerbsbeiträge bekanntgegeben. Im Dokumentarfilmwettbewerb sind mit "Dream Away" von Marouan Omara und Johanna Domke (DE/EG/QA, Monokel, Fruitmarket) sowie "The Best Thing You Can Do With Your Life" von Zita Erffa (DE/MX, Petruvski Films, Hochschule für Fernsehen und Film München) zwei deutsche Beiträge programmiert.

10 Projektwochen in insgesamt 6 Bundesländern stehen für das neue Projektjahr 2018/19 von "Mix It!" auf dem Programm.

Birgit Gudjonsdottir erhält den Ehrenpreis des Deutschen Kamerapreises 2018. Das Kuratorium zeichnet die gebürtige Isländerin für ihre herausragende und im besonderen Maße "zuhörende und intuitive Kameraarbeit" aus.

Die Jury-Sitzung unter dem Vorsitz von Hans Joachim Mendig, Geschäftsführer der HessenFilm und Medien, hat Fördergelder im Bereich Produktion Kino & TV vergeben.

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat sich heute in der Debatte des Kultur- und Medienministerrates in Brüssel für Verbesserungen bei der Geschlechtergerechtigkeit als Thema der künftigen EU-Kulturpolitik eingesetzt.

Startschuss für die elfte Ausgabe des Drehbuchpreises Kindertiger: Ab sofort können wieder Drehbücher von Kinderfilmen eingereicht werden, die bereits Kinostart haben.

Bayerns Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat am Freitag, den 18.Mai in einer feierlichen Fernseh-Gala den Bayerischen Fernsehpreis 2018 verliehen.

Eine Fachjury wählte für die Initiative "Der besondere Kinderfilm" aus 34 Bewerbungen fünf originäre Filmstoffe für Kinder ab 6 Jahren aus, die nun jeweils 25.000 Euro Zuschuss für die Entwicklung eines Drehbuches erhalten, darunter zum ersten Mal auch ein Animationsfilm.