Nachrichten

EFP (European Film Promotion) hat heute die zehn europäischen NachwuchsschauspielerInnen bekannt gegeben, die als European Shooting Stars 2018 bei der Berlinale geehrt werden. Franz Rogowski aus Deutschland wurde als eines der besten Talente Europas ausgewählt.

Für den Wettbewerb und das Berlinale Special der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin wurden die ersten zehn Filme ausgewählt.

In der Reihe "Was tut sich - im deutschen Film?" präsentiert das Kino des Deutschen Filmmuseums Frankfurt am kommenden Sonntag, 17. Dezember, 20:15 Uhr den Film "Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?" von Lola Randl.

Am 6. und 7. Dezember 2017 fand die Sitzung der Jury für Spielfilmförderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien statt.

Vor 30 Jahren feierte der European Film Market (EFM) seine Premiere als internationaler Handelsplatz für Filme bei den 38. Internationalen Filmfestspielen Berlin. Heute hat sich der EFM als einer der wichtigsten Filmmärkte der Welt etabliert.

Im Februar 2018 präsentiert das Panorama sein erstes Programm, das von der neuen Sektionsleiterin Paz Lázaro gemeinsam mit Michael Stütz und Andreas Struck kuratiert wird.

Der deutsche Beitrag "Aus dem Nichts" von Fatih Akin (DE/FR, bombero international, Warner Bros. Film Productions Germany, corazón international) ist auf der Shortlist der letzten neun Filme für den 90. Oscar® in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Kinofilm.

Er gehörte zu den höchstbezahlten Schauspielern seiner Generation und war einer der wenigen deutschsprachigen Hollywoodstars: Curd Jürgens (1915-1982).

1997 überließ seine Witwe Margie dem Deutschen Filmmuseum schenkungsweise den gesamten künstlerischen Nachlass, woraus eine Ausstellung und eine Publikation hervorgingen. Nun konnte mit Margies Tochter Miriam eine Vereinbarung getroffen werden, die die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit der Familie Jürgens zum Deutschen Filminstitut/Deutschen Filmmuseum fortführt.

In der fünften Sitzung des Jahres 2017 hat das Vergabegremium "Distribution Support" von German Films entschieden, 18 Kinostarts deutscher Filme im Ausland zu unterstützen. Insgesamt wurde eine Fördersumme von 160.000 Euro vergeben.

Das Auswahlverfahren für den DEUTSCHEN FILMPREIS 2018 läuft! Die aus elf Mitgliedern bestehende Vorauswahlkommission Dokumentarfilm hat die Sichtung aller eingereichten Filme abgeschlossen und nach gemeinsamer Beratung 14 Dokumentarfilme in die Vorauswahl gewählt.

Zum siebten Mal vergibt das Filmfestival Max Ophüls Preis einen Ehrenpreis für Verdienste um den jungen deutschsprachigen Film. Mit Doris Dörrie zeichnet das Festival eine der erfolgreichsten und vielseitigsten Erzählerinnen des deutschen Kinos aus.

Der Ehrenpreis des Bayerischen Ministerpräsidenten beim Bayerischen Filmpreis 2017 geht an den Regisseur und Produzenten Werner Herzog.

Die Staatsministerin für Kultur und Medien, Monika Grütters, hat heute die Nominierungen für den Deutschen Drehbuchpreis 2018 für das beste unverfilmte Drehbuch bekannt gegeben.

Von Freitag, 15., bis Samstag, 30. Dezember, zeigt das Kino des Deutschen Filmmuseums eine Filmreihe anlässlich des 100. Jubiläums der Gründung der Ufa.

"Aus dem Nichts" von Fatih Akin (DE/FR, bombero international, Warner Bros. Film Productions Germany, corazón international) ist für einen Golden Globe® in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert.

Mit der Deutschlandpremiere des Spielfilms "Der Hauptmann" eröffnet am Montag, den 22. Januar 2018 das 39. Filmfestival Max Ophüls Preis. Der Regisseur Robert Schwentke wird seinen Film persönlich in Saarbrücken vorstellen.

Das Kino des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt zeigt am morgigen Dienstag um 11:30 Uhr den Dokumentarfilm "Die Akte Oppenheimer - Das dunkle Erbe antisemitischer Fake News" von Dr. Ina Knobloch.

In Berlin ist am heutigen Abend zum 30. Mal der Europäische Filmpreis verliehen worden. Zum Besten Europäischen Film wählten die Akademie-Mitglieder Ruben Östlunds "The Square". Den Publikumspreis erhielt Maria Schraders "Vor der Morgenröte – Stefan Zweig in Amerika".

In diesem Jahr feiern sowohl der Europäische Filmpreis als auch die Europäische Filmakademie ihr 30-jähriges Jubiläum.

Wie das Film- und Kinobüro Hessen meldet, wollen die Fraktionen von CDU und Grünen im hessischen Landtag wollen in 2018 und 2019 die Mittel für die Filmförderung erhöhen und für beide Jahre jeweils 500.000 Euro für Investitionsvorhaben der hessischen Kinos bereitstellen.