Die barmherzige Lüge

Die barmherzige Lüge

Deutschland 1939, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Anja Hoster arbeitet in einer Bar irgendwo in der Mongolei. Aus einer Liebesbeziehung mit dem Forschungsreisenden Clausen hat sie ein Kind, von dem er aber nichts weiß. Er ist inzwischen mit Maria verheiratet, die ihn auf seinen Reisen begleitet. Die Drei begegnen sich in der Bar. Doch Anja kann ihm in Gegenwart seiner Frau nicht die Wahrheit sagen. Von der Expedition kehrt Clausen nicht zurück, nur seine Frau wird sterbend aufgefunden.


Anja denkt nun an die Zukunft ihres Kindes, fährt mit ihm nach Bremen zu seinen Eltern und gibt sich dort als seine Frau aus. Sie wird herzlich aufgenommen, bis der Mongole Goban, der ihr Vorleben kennt, sie zu erpressen beginnt. Er erschießt auch ihren väterlichen Freund Dr. Henrici, und Anja gerät unter Mordverdacht. Da kehrt der totgeglaubte Clausen aus China in seine Heimat zurück und erkennt, wie sehr Anja ihn und seine Tochter liebt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Werner Klingler
Drehbuch:Curt J. Braun, Werner Klingler, Günther Kulemeyer
Kamera:Karl Puth
Schnitt:Ella Ensink
Musik:Hans Carste
  
Darsteller: 
Hilde KrahlAnja Hoster
Elisabeth Flickenschildt Anjas Tante Vera
Ernst von KlipsteinDr. Thomas Clausen
Lieselott KlinglerThomas' Frau Maria
Heinrich SchrothReeder Berthold Clausen
Agnes WindeckThomas' Mutter Margarete
Otto GebührDr. Henrici
Paul DahlkeMongolischer Pelzhändler Jean Goban
Gertrud MeyenSekretärin Gerda Biehler
Jaspar von Oertzen Bertholds Neffe Felix
Olga LimburgFelix' Mutter Emilie Wallner
Ernst-Albert SchaahDiener Robert
Ekkehard StibbeAnjas Sohn Thomas
Lucie EulerKinderfrau bei Anja
Nien Sön LingMongolischer Diener Veras
Thea Zien Barmädchen Olga
Max PaetzMongole in Hosters Hotel
Eugen von BongardtPolizeioffizier
Franz Arzdorf1. Kriminalkommissar
Georg A. Profé2. Kriminalkommissar
Charly Berger1. Kriminalbeamte
Albert Probeck2. Kriminalbeamte
Erik RadolfKriminalrat
Eduard von WintersteinProfessor Neumann
Willy Meyer-SandenRechtsanwalt Dr. Fischer
Ilse TrautscholdMädchen bei Reeder Clausen
Fred GoebelChauffeur bei Reeder Clausen
Conrad Curt CappiEmpfang im Krankenhaus
Hans WaschatkoDeutscher Konsul in Fernost
Else Lüders1. Bridgepartnerin von Frau Wallner
Elsa Valery2. Bridgepartnerin von Frau Wallner
  
Produktionsfirma:Euphono-Film GmbH (Berlin)
Produzent:Erich Palme

Alle Credits

Regie:Werner Klingler
Drehbuch:Curt J. Braun, Werner Klingler, Günther Kulemeyer
Kamera:Karl Puth
Standfotos:Karl Lindner
Bauten:Erich Czerwonsky, Karl Böhm (Assistenz)
Kostüme:Salon Este, Hübinger & Guhle (Tropenausrüstung)
Garderobe:Fritz Pietsch, Paula Hettwer
Schnitt:Ella Ensink
Ton:Eugen Hrich
Beratung:Nien Sön Ling
Musik:Hans Carste
  
Darsteller: 
Hilde KrahlAnja Hoster
Elisabeth Flickenschildt Anjas Tante Vera
Ernst von KlipsteinDr. Thomas Clausen
Lieselott KlinglerThomas' Frau Maria
Heinrich SchrothReeder Berthold Clausen
Agnes WindeckThomas' Mutter Margarete
Otto GebührDr. Henrici
Paul DahlkeMongolischer Pelzhändler Jean Goban
Gertrud MeyenSekretärin Gerda Biehler
Jaspar von Oertzen Bertholds Neffe Felix
Olga LimburgFelix' Mutter Emilie Wallner
Ernst-Albert SchaahDiener Robert
Ekkehard StibbeAnjas Sohn Thomas
Lucie EulerKinderfrau bei Anja
Nien Sön LingMongolischer Diener Veras
Thea Zien Barmädchen Olga
Max PaetzMongole in Hosters Hotel
Eugen von BongardtPolizeioffizier
Franz Arzdorf1. Kriminalkommissar
Georg A. Profé2. Kriminalkommissar
Charly Berger1. Kriminalbeamte
Albert Probeck2. Kriminalbeamte
Erik RadolfKriminalrat
Eduard von WintersteinProfessor Neumann
Willy Meyer-SandenRechtsanwalt Dr. Fischer
Ilse TrautscholdMädchen bei Reeder Clausen
Fred GoebelChauffeur bei Reeder Clausen
Conrad Curt CappiEmpfang im Krankenhaus
Hans WaschatkoDeutscher Konsul in Fernost
Else Lüders1. Bridgepartnerin von Frau Wallner
Elsa Valery2. Bridgepartnerin von Frau Wallner
  
Produktionsfirma:Euphono-Film GmbH (Berlin)
im Auftrag von:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin)
Produzent:Erich Palme
Produktionsleitung:Erich Palme
Aufnahmeleitung:Max Paetz, Fritz Brix
Dreharbeiten:05.1939-06.1939: Bremen, Zehden bei Freienwalde
Erstverleih:Tobis-Filmkunst GmbH (Berlin)
Länge:2485 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 18.08.1939, B.52000, Jugendverbot / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 18.08.1939, München

Titel

Originaltitel (DE) Die barmherzige Lüge

Fassungen

Original

Länge:2485 m, 91 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 18.08.1939, B.52000, Jugendverbot / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 18.08.1939, München
 

Prüffassung

Länge:2385 m, 87 min
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 08.01.1950, 00711, Jugendfrei ab 16 Jahre / nicht feiertagsfrei
 

Übersicht

Fotogalerie

Alle Fotos (4)

Materialien

Literatur

KOBV-Suche