Darsteller
Berlin

Biografie

Tino Mewes, geboren am 05. April 1983 in Berlin, erlernt die Schauspielerei an der Theaterwerkstatt Charlottenburg und an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin, die er von 2001 bis 2004 besucht. Seine Kinokarriere startet er bereits im Jahr 2001 mit einer Hauptrolle in Almut Gettos Liebesdrama "Fickende Fische", das 2002 beim 23. Max-Ophüls-Filmfest mit dem Preis des Saarländischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet wird. Es folgen Rollen im ARD-Film "Erste Liebe" (2002), im Kinofilm "Die Nacht der lebenden Loser" (2003) und in der TV-Produktion "Delphinsommer" (2004) an der Seite von Anna Maria Mühe. 2003 erhält Tino Mewes eine Nominierung als populärster Schauspieler für den New Faces Award. Im folgenden Jahr geht er für zwei Spielzeiten ans Hamburger Thalia Theater, wo er ein festes Engagement erhält und Rollen in "Tom Sawyer & Huckleberry Finn" (als Tom Sawyer) und in "Mein Kampf" spielt.

Nach dem Ende der letzten Spielzeit in Hamburg wendet er sich erneut dem Kino und dem Fernsehen zu – so ist er in den Kinofilmen "Der Rote Baron" (2006) und (in einer kleinen Nebenrolle) "Die Welle" (2007) sowie in TV-Produktionen wie "Das Wunder von Berlin" oder "Stolberg" zu sehen. 2008 spielt er eine Hauptrolle in dem Kinofilm "Zweier Ohne". Neben seiner Arbeit bei Film, Fernsehen und Theater ist Tino Mewes Gitarrist in der von ihm gegründeten Musikband "Lado Youngler".

 

FILMOGRAFIE

2017
  • Darsteller
2016
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2014/2015
  • Darsteller
2014
  • Darsteller
2013
  • Darsteller
2012/2013
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2010-2012
  • Darsteller
2010
  • Darsteller
2009
  • Darsteller
2008
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2006/2007
  • Darsteller
2006-2008
  • Darsteller
2005
  • Darsteller
2004
  • Darsteller
2003/2004
  • Darsteller
2002/2003
  • Darsteller
2001/2002
  • Darsteller
2001/2002
  • Darsteller
2001/2002
  • Darsteller