Epsteins Nacht

Deutschland Schweiz Österreich 2001/2002 Spielfilm

Inhalt

15 Jahre lang hat Jochen Epstein wegen Mordes im Gefängnis gesessen. Nach seiner Entlassung ist der verhärtete alte Mann fest entschlossen, Deutschland zu verlassen, um endgültig mit der Vergangenheit abzuschließen. Doch die Erinnerung lässt ihn angesichts vertrauter Orte und einer nie vergessenen Freundin nicht los. Epstein denkt zurück an jene Nacht, in der alles begann – seine letzte Nacht in Freiheit, in der er während eines Gottesdienstes in dem Priester seinen ehemaligen KZ-Peiniger wiederzuerkennen glaubte...

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Material-Assistenz

Standfotos

Innenrequisite

Schnitt

Geräusche-Schnitt

Ton-Assistenz

Darsteller

Produzent

Co-Produzent

Produktions-Koordination

Dreharbeiten

    • 13.02.2001 - 31.05.2001: Berlin und Umgebung, Wien
Länge:
2319 m, 85 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.09.2002, 91465, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: Januar 2002, Solothurn, Filmtage;
Kinostart (DE): 07.11.2002;
TV-Erstsendung: 25.01.2005, Bayern 3

Titel

  • Originaltitel (DE CH AT) Epsteins Nacht

Fassungen

Original

Länge:
2319 m, 85 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby Digital
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.09.2002, 91465, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: Januar 2002, Solothurn, Filmtage;
Kinostart (DE): 07.11.2002;
TV-Erstsendung: 25.01.2005, Bayern 3

DVD-Fassung

Länge:
81 min
Format:
DVD, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung: 25.11.2002, 91465, ab 12 Jahre