News

Die 64. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen (3. bis 8. Mai 2018) starten ein dreijähriges "live cinema"-Projekt, zusammengestellt von dem finnischen Künstler, Filmemacher und Kurator Mika Taanila.

Mit der Reihe "Zukunft Deutscher Film" schlägt das 11. LICHTER Filmfest Frankfurt International die Brücke zwischen den internationalen und regionalen Programmsektionen des Festivals.

Der vor allem durch die Serie "Das Traumschiff" bekannte Schauspieler wurde 85 Jahre alt

Auf dem Frankfurter Rathenauplatz erinnern "Die grauen Busse" an die systematische Ermordung von Menschen mit psychischen Krankheiten oder geistiger Behinderung während der NS-Zeit.

Der Vergabeausschuss des FFF Bayern hat am Mittwoch, den 07. März 2018 zum ersten Mal in diesem Jahr getagt und 42 Projekte mit einer Gesamtsumme von 7,25 Mio. Euro zur Förderung empfohlen.

Das 9. Kirchliche Filmfestival zeigt sein diesjährig kuratiertes Programm aus 13 Spiel- und Dokumentarfilmen vom 14. bis 18. März in Recklinghausen – der Vorverkauf läuft.

Am 27. April heißt es wieder Vorhang auf für den deutschen Film! Im Rahmen der 68. Verleihung des Deutschen Filmpreises im Berliner Palais am Funkturm werden die deutschen Kinostars und ihr Schaffen gefeiert.

Das DOK.fest München hatte im vergangenen Jahr 46.000 Zuschauer.innen – seit 2012 hat sich die Zuschauerzahl mehr als vervierfacht. Das diesjährige Festival läuft von 2. bis 13. Mai 2018 und vergibt zusätzlich zu den etablierten Auszeichnungen zwei neue Preise.

50 Jahre Filmförderung: Die Filmförderungsanstalt (FFA) feiert heute im Rahmen einer großen Festveranstaltung ihr 50jähriges Bestehen.

Vom 7. bis 31. März zeigt das Deutsche Filmmuseum Frankfurt zehn Filme, die Michael Haneke im Rahmen einer Wunschfilmreihe ausgewählt hat. Am Donnerstag, den 15. März wird Haneke auch zu Gast im Filmmuseum sein.

Immer mehr Klassiker des deutschen Films können dank der Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien hochauflösend digitalisiert werden. Vier neu digitalisierte Kopien sind im März im Kino des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt zu sehen.

Das Fantasy-Drama erhielt insgesamt vier Oscars®. Unter den Preisträgern 2018 ist aber auch ein Deutscher.

Christian Sommer ist als Vorsitzender des Kuratoriums der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung in seinem Amt bestätigt worden.

Norwegen wird 2019 "Country in Focus" beim European Film Market (EFM) der 69. Internationalen Filmfestspiele Berlin sein.

Der Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor Hark Bohm wird bei der Verleihung des Deutschen Filmpreises mit dem Ehrenpreis für herausragende Verdienste um den Deutschen Film ausgezeichnet.

Hochkarätige Gäste aus Politik, Gesellschaft und Kultur stellen Filme vor, die in ihrem Leben und Denken eine wesentliche Rolle spielen – so die Grundidee der beliebten Veranstaltungsreihe, die 2011 von der Deutschen Filmakademie ins Leben gerufen wurde.

Mit der Preisverleihung am 24. Februar 2018 erreichten die 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin ihren feierlichen Höhepunkt.

Am kommenden Mittwoch, 28. Februar, um 20:15 Uhr ist der Regisseur Daniel Wild mit seinem Film "Lux – Krieger des Lichts" in der Reihe "Was tut sich – im deutschen Film?" zu Gast im Kino des Deutschen Filmmuseums in Frankfurt.

Bei den gestern zu Ende gegangen 68. Internationalen Filmfestspielen Berlin sind neben den Auszeichnungen der Hauptjurys auch zahlreiche weitere Preise vergeben worden.

Für ihre Mischung aus Spiel- und Dokumentarszenen zum Thema Intimität wurde die rumänische Regisseurin Adina Pintilie am Samstag Abend mit dem Hauptpreis der 68. Berlinale ausgezeichnet.