"Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes", Quelle: Universal Pictures Germany, DIF, © 2018 CTV, Célestes, Solares, Neue Road Movies, Decia, PTS ART’s Factory
Pope Francis

Now at the Movies: Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes (Pope Francis – A Man of His Word)

Pope Francis is nothing less than a phenomenon: No other leader of the Roman Catholic Church has enchanted even the most non-religious people like the Argentinian. At the same time, his often provocative and progressive statements have brought him into conflict with conservative circles. Director Wim Wenders is also fascinated by this Pope – and has dedicated a documentary feature to him. "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" ("Pope Francis – A Man of His Word") follows the Pope on his travels and during his encounters in refugee camps, hospitals and prisons. Most importantly, the film shows Pope Francis taking a stance on many secular questions which are asked by people from all over the world. Wenders made no conventional portrait, and instead of simply retelling the Pope's biography, he focuses on his disarming charisma and powerful presence. Moreover, there are no conventional interview sequences, as Pope Francis directly talks to the camera and the audience. Therefore, "Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes" is more than just a film about the Pope, it is a work to which he significantly contributed.

Current News

Am 24. September ehrt FIRST STEPS den Berlinale-Direktor Dieter Kosslick mit dem Ehrenpreis für die Offenheit und Entschiedenheit, mit der er seit 2002 junge Filmschaffende beim wichtigsten deutschen Filmfestival willkommen heißt.

Der Vorstand des Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V., bestehend aus Milena Gregor, Birgit Kohler und Stefanie Schulte Strathaus, übernimmt die Interimsleitung für das Forum 2019 (siehe auch Pressemitteilung vom 16.05.2018).

Die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben in ihrer heutigen Sitzung eine Novellierung des Telemedienauftrags beschlossen. ARD und ZDF sollen Spiel- und Dokumentarfilme sowie Fernsehserien künftig zeitlich weitgehend unbegrenzt in ihren Mediatheken und auf kommerziellen Plattformen wie YouTube oder Facebook anbieten können.

Filmbildung wird mobil. FILMmobil heißt ein neues Pilotprojekt des Deutschen Filminstituts, das Filmbildung in Hessens ländliche Regionen bringt.

Von 29. Juni bis 30. September 2018 zeigt die Deutsche Kinemathek - Museum für Film und Fernsehen in Berlin unter dem Titel "Schwermut und Leichtigkeit" eine Sonderschau für den Regisseur, Autor und Produzenten Helmut Dietl.