News

ÜBERSICHT | FILMLISTE | ARTE

Berlinale-Special 2012 | BERLINALE-BÄR

Die deutschen Filme auf der Berlinale

WETTBEWERB

3 Tage in Quiberon, R: Emily Atef
(Deutschland)

Ága, R: Milko Lazarov
(Bulgarien, Deutschland, Frankreich)

Eldorado, R: Markus Imhoof
(Schweiz, Deutschland)

ÜBERSICHT | FILMLISTE | ARTE

Berlinale Palast

filmportal.de stellt zur Berlinale 2018 alle deutschen Produktionen in Text und Bild vor und berichtet über die einzelnen Sektionen Wettbewerb, Panorama, Forum, Perspektive Deutsches Kino, Generation, Berlinale Shorts, Retrospektive und Hommage. Dazu finden Sie eine Liste aller deutschen Titel, Nachrichten und weiteres Material; Trailer und Links runden das Online-Dossier ab. Im Rahmen seiner Medienpartnerschaft verweist filmportal.de auch auf Berlinale-Beiträge von ARTE.

Filmliebhaberinnen und Filmliebhaber aus 45 europäischen Ländern, die über zwei Wochen sowohl online als auch im Kino ArteKino-Filme schauen konnten, haben abgestimmt.

Gaby Babić ist ab Januar 2018 Mitglied der Programmkommission der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen.

Die ersten sechs Filme sind für das Programm der Perspektive Deutsches Kino 2018 eingeladen. Eröffnet wird die Sektion mit dem neuen Spielfilm von Philipp Eichholtz "Rückenwind von vorn" (Produktion: Von Oma gefördert).

Der Vergabeausschuss der nordmedia hat in der dritten Förderrunde des Jahres 2017 Fördermittel von bis zu 3.791.029,44 Euro für 36 Projekte vergeben.

Die Programmauswahl des 13. Forum Expanded steht kurz vor dem Abschluss. Das diesjährige Thema lautet: "A Mechanism Capable of Changing Itself".

Dieses Jahr wurden insgesamt 22 Abschlussfilme von hessischen Filmstudierenden im Rahmen der Nachwuchsförderung von Hessen Film und Medien mit rund 100.000 Euro finanziell unterstützt.

Der kürzeste Tag des Jahres ist die perfekte Gelegenheit, sich in die Kurzfilmwelt zu stürzen: Am 21. Dezember erlebt der bundesweite Kurzfilmtag mit Hunderten von Veranstaltungen zwischen Husum und Konstanz seine sechste Auflage.

Die Experten-Jury hat die herausragenden Produktionen und Personen des Fernsehjahres 2017 in den fiktionalen Kategorien nominiert. Barbara Schöneberger moderiert die Verleihung am 26. Januar in Köln.

Mit der 41. Ausgabe von Generation bekräftigt die Sektion den Anspruch der Internationalen Filmfestspiele Berlin, insbesondere auch jungen Menschen anspruchsvolle Neuentdeckungen des internationalen Gegenwartskinos auf Augenhöhe zu präsentieren.

EFP (European Film Promotion) hat heute die zehn europäischen NachwuchsschauspielerInnen bekannt gegeben, die als European Shooting Stars 2018 bei der Berlinale geehrt werden. Franz Rogowski aus Deutschland wurde als eines der besten Talente Europas ausgewählt.

Für den Wettbewerb und das Berlinale Special der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin wurden die ersten zehn Filme ausgewählt.

In der Reihe "Was tut sich - im deutschen Film?" präsentiert das Kino des Deutschen Filmmuseums Frankfurt am kommenden Sonntag, 17. Dezember, 20:15 Uhr den Film "Fühlen Sie sich manchmal ausgebrannt und leer?" von Lola Randl.

Am 6. und 7. Dezember 2017 fand die Sitzung der Jury für Spielfilmförderung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien statt.

Vor 30 Jahren feierte der European Film Market (EFM) seine Premiere als internationaler Handelsplatz für Filme bei den 38. Internationalen Filmfestspielen Berlin. Heute hat sich der EFM als einer der wichtigsten Filmmärkte der Welt etabliert.

Im Februar 2018 präsentiert das Panorama sein erstes Programm, das von der neuen Sektionsleiterin Paz Lázaro gemeinsam mit Michael Stütz und Andreas Struck kuratiert wird.

Der deutsche Beitrag "Aus dem Nichts" von Fatih Akin (DE/FR, bombero international, Warner Bros. Film Productions Germany, corazón international) ist auf der Shortlist der letzten neun Filme für den 90. Oscar® in der Kategorie Bester nicht-englischsprachiger Kinofilm.

Er gehörte zu den höchstbezahlten Schauspielern seiner Generation und war einer der wenigen deutschsprachigen Hollywoodstars: Curd Jürgens (1915-1982).

1997 überließ seine Witwe Margie dem Deutschen Filmmuseum schenkungsweise den gesamten künstlerischen Nachlass, woraus eine Ausstellung und eine Publikation hervorgingen. Nun konnte mit Margies Tochter Miriam eine Vereinbarung getroffen werden, die die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit der Familie Jürgens zum Deutschen Filminstitut/Deutschen Filmmuseum fortführt.

In der fünften Sitzung des Jahres 2017 hat das Vergabegremium "Distribution Support" von German Films entschieden, 18 Kinostarts deutscher Filme im Ausland zu unterstützen. Insgesamt wurde eine Fördersumme von 160.000 Euro vergeben.