Andreas Schmidt

Andreas Schmidt

Weitere Namen: Andreas M. Schmidt (Weiterer Name)
Darsteller, Drehbuch, Sonstiges
*23.11.1963 Heggen (Sauerland)

Biografie

Andreas Schmidt, geboren am 23. November 1963 in Heggen im Sauerland, studierte nach dem Schulabschluss zunächst Germanistik und Philosophie, wandte sich im Anschluss aber der Schauspielerei zu und besuchte diverse Regie- und Schauspielseminare. Praktische Erfahrungen sammelte er durch Bühnenengagements in Mannheim, Dortmund, Bonn und Berlin. Sein Kinodebüt gab Schmidt 1987 in der überdrehten Krimikomödie "Peng! Du bist tot!", gefolgt von einer kleinen Rolle in dem Musical "Linie 1".

Nach zahlreichen kleinen Rollen in Kurz- und Fernsehfilmen erregte er 1998 mit der Rolle des Alex in "Plus-Minus Null" von Eoin Moore erstmals größeres Aufsehen. Moore besetzte ihn auch in seinen folgenden zwei Filmen "Conamara" (2000; als Axel) und "Pigs will fly" (2002; als Laxe). Für seine Leistung in letzterem wurde Schmidt 2003 für den Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller nominiert. Eine weitere Nominierung als Nebendarsteller erhielt er 2006 für seine hoch gelobte Darstellung in Andreas Dresens Erfolgsfilm "Sommer vorm Balkon". Weitere markante Rollen hatte er in der Jugendgeschichte "Bin ich sexy" (2004), der Tragikomödie "Im Schwitzkasten" (2005, abermals unter der Regie von Eoin Moore) sowie dem Kassenhit "Rennschwein Rudi Rüssel 2" (2007) von Peter Timm. Für seine Darstellung des "Gurki" in Helmut Christian Görlitz' Film "Fleisch ist mein Gemüse" wurde Schmidt mit dem Deutschen Filmpreis 2009 in der Kategorie "Bester männlicher Nebendarsteller" ausgezeichnet.

In den Jahren danach wirkte er vor allem wieder in zahlreichen Fernsehspielen und Serien mit, darunter Nebenrollen in Ute Wielands Historiendrama "Die Rebellin" (2009), Eric Fiedlers Dokudrama "Aghet – Ein Völkermord" (2010), Bernd Böhlichs Krimikomödie "Krauses Braut" (2011) und Wielands DDR-Drama "Deckname Luna" (2011).

Für seine Hauptrolle als hochsensibler Seelentröster in der Tragikomödie "Ein guter Sommer" wurde Schmidt beim Hessischen Fernsehpreis 2011 zusammen mit seinen Co-Stars Jördis Triebel und Devid Striesow mit einem Sonderpreis der Jury ausgezeichnet; im Jahr darauf erhielt das Trio zusammen mit Edward Berger (Drehbuch & Regie) und Michael Schenk (Drehbuch) den Grimme-Preis.

Fürs Kino spielte Andreas Schmidt unter anderem in Jo Baiers Historienepos "Henri 4" (2010) den Poeten Guillaume du Bartas, in Hermine Huntgeburths "Die Abenteuer des Huck Finn" (2012) einen Sklavenjäger. In dem hoch gelobten Kinderfilm "Sputnik" (2013) hatte er die wichtige Nebenrolle eines Ladenbesitzers in der DDR, der ein Mädchen beim Bau einer futuristischen Maschine unterstützt, in Christian Alvarts Thriller "Banklady" (2013) verkörperte er einen Fabrikarbeiter, der ein Doppelleben als Bankräuber führt.

Neben seinen zahlreichen Film- und Fernseharbeiten ist Andreas Schmidt, der zwischenzeitlich als Sänger der Rockband "Lillies große Liebe" fungierte, erfolgreich als Theaterregisseur in Berlin tätig.

Filmografie

2015/2016 Ente gut! Mädchen allein zu Haus
Darsteller
 
2015/2016 Timm Thaler
Darsteller
 
2015/2016 Keimfrei
Darsteller
 
2015 Das Romeo-Prinzip
Darsteller
 
2015 Der Wolf und die sieben Geiseln
Darsteller
 
2013/2014 Auf das Leben!
Darsteller
 
2013/2014 Familiensache
Darsteller
 
2012/2013 Das radikal Böse
Sprecher
 
2012/2013 Sputnik
Darsteller
 
2012/2013 Banklady
Darsteller
 
2012/2013 Reiff für die Insel - Katharina und der ganz große Fisch
Darsteller
 
2012 Nadja & Lara
Darsteller
 
2011/2012 Die Abenteuer des Huck Finn
Darsteller
 
2011 Deckname Luna
Darsteller
 
2011 Krauses Braut
Darsteller
 
2010/2011 Tage die bleiben
Darsteller
 
2010/2011 Ein guter Sommer
Darsteller
 
2010 Aghet - Ein Völkermord
Mitwirkung
 
2009 Altlasten
Darsteller
 
2009 Liebling, weck die Hühner auf
Darsteller
 
2008-2010 Henri 4
Darsteller
 
2008 Der tote Chinese
Darsteller
 
2007/2008 Der Mond und andere Liebhaber
Darsteller
 
2007/2008 Fleisch ist mein Gemüse
Darsteller
 
2007 Krauses Fest
Darsteller
 
2006/2007 Jenseits
Darsteller
 
2006/2007 Louis Elefantenherz
Darsteller
 
2006/2007 Rennschwein Rudi Rüssel 2
Darsteller
 
2006/2007 Die Fälscher
Darsteller
 
2006 Aus der Traum...
Darsteller
 
2005/2006 Neandertal
Darsteller
 
2005/2006 Gefangene
Darsteller
 
2005 Mutterglück
Darsteller
 
2005 Das Gespenst von Canterville
Sprecher
 
2004/2005 Im Schwitzkasten
Darsteller, Sonstiges
 
2004/2005 Sommer vorm Balkon
Darsteller
 
2004 Folge der Feder!
Darsteller
 
2003/2004 Männer wie wir
Darsteller
 
2003/2004 Bin ich sexy?
Darsteller
 
2003/2004 Yugotrip
Darsteller
 
2003/2004 Der Boxer und die Friseuse
Darsteller
 
2003 Das Wunder von Lengede
Darsteller
 
2002-2004 Farland
Darsteller
 
2002 Alltag
Darsteller
 
2002 Hotte im Paradies
Darsteller
 
2002 Eine erotische Geschichte
Darsteller
 
2001/2002 Pigs Will Fly
Darsteller, Drehbuch-Mitarbeit
 
2001-2003 Eierdiebe
Darsteller
 
2001 Julie's Geist
Darsteller
 
2001 Paris Teltow
Darsteller
 
2000/2001 Gnadenlose Bräute
Darsteller
 
2000/2001 Viktor Vogel - Commercial Man
Darsteller
 
2000/2001 Heidi M.
Darsteller
 
2000/2001 Planet Alex
Darsteller
 
2000/2001 Der König vom Block
Darsteller
 
1999/2000 Crazy
Darsteller
 
1999/2000 Conamara
Darsteller
 
1998/1999 Gangster
Darsteller
 
1998 Kai Rabe gegen die Vatikankiller
Darsteller
 
1997/1998 plus-minus null
Darsteller
 
1995-1997 Das Leben ist eine Baustelle
Darsteller
 
1992 Schwarzfahrer
Darsteller
 
1990 Der doppelte Nötzli
Darsteller
 
1990 Because
Darsteller
 
1989 Stille Betrüger
Darsteller
 
1988/1989 Der Leibwächter
Darsteller
 
1987/1988 Linie 1
Darsteller
 
1986/1987 Peng! Du bist tot!
Darsteller