Weitere Namen
Conny Froboess (Weiterer Name)
Darstellerin, Musik
Wriezen

Biografie

Am 28. Oktober 1943 wird Cornelia Froboess in Wriezen an der Oder geboren. Bereits im Alter von sieben Jahren erlebt sie ihren ersten großen Erfolg als Sängerin: Mitte des Jahres 1951 tritt sie mit dem – ursprünglich für die Schöneberger Sängerknaben – komponierten Marschfox "Pack die Badehose ein" im Berliner Titania-Palast live in der RIAS-Sendung "Mach mit" auf.

Sie wird als Inbegriff der "Berliner Göre" gefeiert, avanciert zum ersten Kinderstar im Nachkriegsdeutschland, begeistert mit zahlreichen Plattenaufnahmen und Konzerten ihre Fans. Zu ihrem Starruhm gehören auch Filmauftritte wie in ihrem ersten Kinofilm "Sündige Grenze" (1951) über jugendliche Schmugglerbanden oder in dem Schlagerfilm "Große Star-Parade" (1954).

Als Teenager – nun Conny gerufen – feiert sie in Schlagerfilmen neue Erfolge, mit Peter Kraus bildet sie Ende der 1950er Jahre das Teenie-Traumpaar des westdeutschen Films. Produktionen wie "Wenn die Conny mit dem Peter... (Teenager-Melodie)" (1958) und "Conny und Peter machen Musik" (1960) annoncieren das Starduo schon im Titel.

Von Mitte der 1960er Jahre an konzentriert sich Cornelia Froboess zunehmend auf eine neue Karriere als Theaterschauspielerin. Ihr erstes Engagement erhält sie 1963 am Salzburger Landestheater, es folgen Stationen wie das Staatstheater Braunschweig, das Berliner Schillertheater, das Deutsche Schauspielhaus in Hamburg und das Wiener Burgtheater. Mehrfach ausgezeichnet steigt sie zu einer der angesehensten Bühnendarstellerinnen auf.

1972 geht sie als Ensemblemitglied an die Münchner Kammerspiele. In Dieter Dorns viel diskutierter "Faust"-Inszenierung, deren Verfilmung 1988 in den Kinos gestartet wird, spielt sie die Marthe Schwertlein. Seit Beginn der 1980er Jahre ist sie – neben zahlreichen Fernsehrollen – wieder im Kino zu sehen.

Cornelia Froboess zeigt ihr facettenreiches Können in unterschiedlichsten Produktionen: Ihre Bandbreite reicht von Rainer Werner Fassbinders "Die Sehnsucht der Veronika Voss" über den Überraschungserfolg "Knockin' On Heaven's Door" (1997) bis hin zu dem beliebten Kinderfilm "Die wilden Kerle" (2003).

Nach einer Hauptrolle als erfinderische Großmutter in dem hoch gelobten Kinder- und Jugendfilm "Villa Henriette" (2004) zieht Froboess sich für mehrere Jahre von der Schauspielerei zurück. Erst 2010 sieht man sie wieder in einem abendfüllenden Film: An der Seite von Rosemarie Fendel spielt sie in Margarethe von Trottas Psychothriller "Die Schwester" (TV) eine Seniorin, deren enge Beziehung zu ihrer Schwester durch das Auftauchen eines geheimnisvollen Mannes (Matthias Habich) auf eine harte Probe gestellt wird.

Ebenfalls mit Habich als Partner verkörpert sie im Jahr darauf in dem Fernsehspiel "Eine halbe Ewigkeit" eine Nonne, die eines Tages unverhofft ihrer großen Jugendliebe gegenübersteht. Ebenfalls 2011 spielt Froboess am Bayerischen Staatsschauspiel die Gräfin Helena in Dieter Dorns Inszenierung von "Das Käthchen von Heilbronn".

Auf der Kinoleinwand meldet Froboess sich 2013 mit einer Hauptrolle in Katja von Garniers Bestsellerverfilmung "Ostwind" zurück. Darin spielt sie die strenge Großmutter der jugendlichen Protagonistin. Auch in den Fortsetzungen "Ostwind 2" (2015) und "Ostwind – Aufbruch nach Ora" (2017) übernimmt sie diese Rolle. Daneben bleibt sie weiterhin in Fernsehspielen und -serien präsent.

FILMOGRAFIE

2018/2019
  • Darsteller
2016/2017
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2014/2015
  • Darsteller
2013/2014
  • Darsteller
2012/2013
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2008
  • Mitwirkung
2005
  • Mitwirkung
2004
  • Darsteller
2003/2004
  • Darsteller
2002/2003
  • Darsteller
1999/2000
  • Darsteller
1997
  • Darsteller
1997
  • Darsteller
1996/1997
  • Darsteller
1996
  • Darsteller
1995
  • Darsteller
1994
  • Darsteller
1989
  • Darsteller
1989
  • Sprecher
1987/1988
  • Darsteller
1985/1986
  • Darsteller
1980
  • Darsteller
1980
  • Darsteller
1978
  • Darsteller
1977
  • Darsteller
1976
  • Mitwirkung
1975/1976
  • Darsteller
1972
  • Darsteller
1972
  • Darsteller
1967/1968
  • Darsteller
1967
  • Darsteller
1965/1966
  • Darsteller
1963
  • Darsteller
1962
  • Darsteller
1962
  • Darsteller
1962
  • Darsteller
1961
  • Darsteller
1960
  • Darsteller
1958/1959
  • Darsteller
  • Gesang
1958
  • Darsteller
1954
  • Darsteller
1954
  • Darsteller
1952
  • Darsteller
1952
  • Darsteller
1951
  • Darsteller