Weitere Namen
Torsten Puetter (Weiterer Name) Trystan Wyn Puetter (Weiterer Name) Trystan W. Putter (Weiterer Name) Trystan Wyn Pütter (Schreibvariante)
Darsteller
Frankfurt am Main

Biografie

Trystan Wyn Pütter wurde am 11. Dezember 1980 in Frankfurt am Main geboren. Er studierte Darstellende Kunst am Max Reinhardt Seminar in Wien. Seine erste Filmrolle spielte er 2004 in der Freundschaftsgeschichte "Hastig werden wir leiser", gefolgt von einer tragenden Roll in Ulrich Köhlers "Montag kommen die Fenster" (2004-2006). 2005 erhielt Pütter ein Engagement am Theater am Goetheplatz in Bremen. 2007 wurde er an die Berliner Volksbühne engagiert, wo er bis 2016 unter anderem mit Frank Castorf, Mitko Gotscheff und René Pollesch arbeitete.  

Neben der Bühnenarbeit wirkte Pütter seit jeher regelmäßig auch in Kino- und Fernsehproduktionen mit. In "Hilde" (2009) spielte er Kurt Hirsch, den jüdischen Ehemann von Hildegard Knef (gespielt von seiner späteren Lebenspartnerin Heike Makatsch). In "Almanya – Willkommen in Deutschland" (2011) war er der heimliche britische Freund der Hauptfigur Canan. Er gehörte als Werber zum Ensemble von Brian De Palmas Berlin-Thriller "Passion" (DE/FR/GB 2012) und spielte in Stefan Schallers "5 Jahre Leben" (2012), über das Schicksal von Murat Kurnaz. In Julia von Heinz' romantischer Komödie "Hannas Reise" (2013) war er der Freund der nach Israel gehenden Hauptfigur.

Im Fernsehen sah man ihn unter anderem in einer Nebenrolle des umstrittenen Zweiter-Weltkriegs-Dreiteilers "Unsere Mütter, unsere Väter" (2013) und als schurkischen Grafensohn in dem Historiendrama "Das goldene Ufer" (2015). Eine zentrale Rolle hatte Pütter in der "Tatort"-Folge "Dein Name sei Harbinger" (2017), als geheimnisvoller Leiter einer Kinderwunsch-Klinik, und in dem Dreiteiler "Ku’damm 56" (2016), als Tanzpartner und Liebe der Hauptfigur Monika (diesen Part übernahm er auch in der Fortsetzung "Ku’damm 59", 2018). In dem vielfach preisgekrönten Kinofilm "Toni Erdmann" (DE/AT) hatte er eine wichtige Rolle als Kollege und Liebhaber von Sandra Hüllers Hauptfigur.  

Weitere bedeutende Parts spielte Pütter unter anderem als brutaler Bordellbetreiber in der Fernsehserie "Parfum" (2018) und als Sohn der Titelfigur (Iris Berben) in Dominik Grafs "Hanne" (2018, TV). Er war ein arroganter Staatsanwalt in dem Gesellschaftskrimi "Kühn hat zu tun" (2019) und ein Schweizer Industrie-Anwalt in der Serie "Eden" (2019).

Auf der Kinoleinwand sah man Pütter als Kommissar in dem Kinderfilm "TKKG" (2019); in Christian Alvarts Thriller "Freies Land" (2019) verkörperte er einen Mordermittler, der in der ostdeutschen Provinz des Jahres 1992 das Verschwinden zweier Mädchen aufklären soll.

FILMOGRAFIE

2019/2020
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2017/2018
  • Darsteller
2017/2018
  • Darsteller
2017/2018
  • Darsteller
2017/2018
  • Darsteller
2016/2017
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2015/2016
  • Darsteller
2014-2016
  • Darsteller
2014
  • Darsteller
2014
  • Darsteller
2013/2014
  • Darsteller
2013/2014
  • Darsteller
2012/2013
  • Darsteller
2012-2015
  • Darsteller
2012
  • Darsteller
2012
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2011
  • Darsteller
2010/2011
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2009/2010
  • Darsteller
2009
  • Darsteller
2008/2009
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2004-2006
  • Darsteller