• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Und Du, mein Schatz, fährst mit

Deutschland 1936/1937 Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Die Sängerin Maria Seydlitz hat eine aufregende Nachricht aus Amerika erhalten: Der berühmte Finanzmagnat William Liners offeriert ihr einen Jahresvertrag an seinem Broadway-Theater. Da sie gerade ihre Verlobung gelöst hat, nimmt sie an. Auf dem Schiff lernt sie Dr. Heinz Fritsch kennen, der sich sehr skeptisch über ihr Engagement äußert. Und am Nebentisch sitzt Fred Liners, der Neffe ihres neuen Chefs, und bietet ihr 10.000 Dollar, wenn sie den Vertrag nicht annimmt. Denn er und seine Schwester Gloria bangen um ihr Erbe, sollte ihr Onkel sich für Maria interessieren und sie am Ende heiraten. Als Maria Freds Angebot ablehnt, sagt er ihr den Kampf an.

 

In Amerika versucht Gloria, Maria auszuschalten, indem sie die Sängerin des Diebstahls bezichtigt, und noch vor der Premiere verhaftet lässt. Aber Heinz und Fred gelingt es, die Sache aufzuklären: Die Premiere wird ein Riesenerfolg für Maria. Dennoch verzichtet sie auf Ruhm und Amerika und geht mit Heinz nach Deutschland zurück.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Musik

Darsteller

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Standfotos

Kostüme

Choreografie

Musik

Musikalische Leitung

Liedtexte

Darsteller

Herstellungsleitung

Dreharbeiten

    • Juli 1936 - September 1936: Freigelände Neubabelsberg, auf dem Passagierschiff "Bremen", England (?), New York (?)
Länge:
5 Akte, 2484 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.01.1950, 00755, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 11.04.1956, 00755 [2. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.01.1937, Berlin, Gloria-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Und Du, mein Schatz, fährst mit
  • späterer Verleihtitel Und Du mein Schatz fährst mit
  • weitere Schreibweise Und Du, mein Schatz fährst mit!

Fassungen

Original

Länge:
5 Akte, 2484 m, 91 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Tobis-Klangfilm
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.01.1950, 00755, Jugendfrei / nicht feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 11.04.1956, 00755 [2. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.01.1937, Berlin, Gloria-Palast

Prüffassung

Länge:
10 Akte, 2644 m, 97 min
Prüfung/Zensur:

Zensur (DE): 04.11.1936, B.43860, Jugendverbot