• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Das kalte Herz

Deutschland 2015/2016 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des gleichnamigen Märchens von Wilhelm Hauff. Der im Schwarzwald lebende Peter Munk verliebt sich in Lisbeth, eine junge Frau aus wohlhabendem Hause. Da Peter als Köhler nur sehr wenig Geld verdient und deshalb kein standesgemäßer Gatte für Lisbeth wäre, lässt er sich auf einen Pakt mit dem diabolischen Holländer-Michel ein: Michel verspricht ihm sozialen Aufstieg, wenn er im Gegenzug Peters Herz bekommt. Anstelle seines Herzens trägt Peter fortan einen Stein in der Brust. Dadurch verhärtet er auch emotional, wird rücksichtslos und brutal. Obwohl er gerade durch diese Eigenschaften bald zu Reichtum kommt, wendet Lisbeth sich von ihm ab. Erst jetzt erkennt Peter, dass er sein Herz vom Holländer-Michel zurückbekommen und ganz der alte werden muss, wenn er seine große Liebe nicht vollends verlieren will.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera

Standfotos

Szenenbild

Außenrequisite

Kostüme

Garderobe

Spezialeffekte

Stunt-Koordination

Casting

Darsteller

Co-Produzent

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 21.08.2015 - 27.10.2015: Elbsandsteingebirge, Wuppertal und Umgebung, Schwarzwald, Studio Babelsberg
Länge:
119 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.08.2016, 161497, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 16.10.2016, Busan, IFF;
Kinostart (DE): 20.10.2016

Titel

  • Originaltitel (DE) Das kalte Herz

Fassungen

Original

Länge:
119 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.08.2016, 161497, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung: 16.10.2016, Busan, IFF;
Kinostart (DE): 20.10.2016

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2017
  • Lola, Beste Filmmusik
  • Lola, Bestes Maskenbild
Filmkunstmesse Leipzig 2016
  • Preis der Jugendjury, Lobende Erwähnung
FBW 2016
  • Prädikat: besonders wertvoll