Carl Boese

Carl Boese

Weitere Namen: Carl Eduard Hermann Boese (Geburtsname)
Darsteller, Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Musik, Produzent
*26.08.1887 Berlin; †06.07.1958 Berlin-Charlottenburg

Biografie

Carl Eduard Hermann Boese wurde am 26.08.1887 in Berlin geboren. Nach einem Studium der Theaterwissenschaft, Kunstgeschichte und Philosophie an den Universitäten Berlin und Leipzig arbeitete er als Verlagslektor, bevor er als Dramaturg an das Stadttheater Leipzig wechselte. Während des Ersten Weltkriegs wurde er als Soldat im Jahr 1916 schwer verwundet. Als bleibenden Schaden trug Boese einen gelähmten Arm davon. Danach arbeitete er zunächst als Journalist und meinungsstarker Filmkritiker. Im Jahr 1917 gelang ihm der Sprung zur Filmregie: Als Drehbuchautor und Dramaturg der Deutschen Kolonial-Film (Deuko) ersetzte er den zuvor abgesprungenen Regisseur Georg Alexander bei dem (von Boese geschriebenen) Projekt "Der Verräter". In den folgenden Jahren avancierte Boese zu einem der kommerziell erfolgreichsten Regisseure des deutschen Filmgeschäfts.

Formal und inhaltlich lässt Boese sich in dieser Zeit kaum festlegen. Er drehte im Halbweltmilieu angesiedelte Dramen wie "Verschleppt" oder "Seelenverkäufer", vom Expressionismus beeinflusste Filme wie "Der Golem, wie er in die Welt kam" und sozialkritische Werke wie "Kinder der Straße". Boese inszenierte allerdings auch Filme, die durchaus umstritten waren, wie etwa den rassistischen, antifranzösischen Propagandafilm "Die schwarze Schmach" (1921), der denn auch 1922 verboten wurde. Von 1926 bis 1929 war Boese Inhaber der Berliner Carl Boese Film GmbH. Ab 1930 inszenierte er eine ganze Reihe von überaus erfolgreichen Militärkomödien, die ihm den vehement zurückgewiesenen Vorwurf einbrachten, politische Propagandafilme in Komödienform zu drehen.

Mit dem Aufkommen des Tonfilms wurden Gesangseinlagen populärer Interpreten ein fester Bestandteil fast aller Filme von Boese, der als Regisseur mittlerweile auf das Komödienfach festgelegt war. Auch während des Dritten Reichs drehte der Regie-Routinier vorwiegend Lustspiele, Ehekomödien und Kriminalfilme. Mit ebenso aufwändigen wie trivialen Unterhaltungsfilmen wie "...Und die Musik spielt dazu" oder "Das Hochzeitshotel" unterstützte Boese während des Zweiten Weltkriegs allerdings auch die Durchhaltestrategie von Joseph Goebbels" Propagandaministerium. Trotz seines fragwürdigen Engagements überstand er die Entnazifizierung praktisch unbeschadet und drehte auch nach dem Krieg zahlreiche erfolgreiche Filmkomödien mit Stars wie Hans Moser ("Der Onkel aus Amerika") und Theo Lingen ("Meine Tante – Deine Tante"), die er in einigen ihrer prägnantesten Rollen inszenierte. Ende der 1950er Jahre wendete er sich neben dem Kinogeschäft auch dem Werbe- und Kulturfilm zu.

Am 06.07.1958 starb Carl Boese in Berlin-Charlottenburg.

Filmografie

1957/1958 Das gab's nur einmal
Mitwirkung
 
1956/1957 Vater macht Karriere
Regie
 
1956 Meine Tante - Deine Tante
Regie
 
1954/1955 Die spanische Fliege
Regie
 
1954 Der Schmutzfink
Regie
 
1953 Das Nachtgespenst
Regie
 
1953 Der keusche Josef
Regie
 
1952/1953 Der Onkel aus Amerika
Regie
 
1952 Der keusche Lebemann
Regie
 
1952 Frauen - Filme - Fernsehfunk
Regie
 
1951 Unschuld in tausend Nöten
Regie, Drehbuch-Mitarbeit
 
1950 Wenn Männer schwindeln
Regie, Drehbuch
 
1948 Beate
Regie, Drehbuch
 
1944/1945 Der Posaunist
Regie, Drehbuch
 
1943/1944 Um 9 kommt Harald
Regie
 
1943/1944 Das Hochzeitshotel
Regie, Drehbuch
 
1943 Leichtes Blut
Regie
 
1942/1943 ...und die Musik spielt dazu. Saison in Salzburg
Regie, Drehbuch
 
1941 Alles für Gloria
Regie, Drehbuch
 
1941 Familienanschluß
Regie
 
1940 Hochzeitsnacht
Regie
 
1939/1940 Polterabend
Regie
 
1939 Drei Väter um Anna
Regie
 
1939 Meine Tante - Deine Tante
Regie
 
1939 Hallo Janine
Regie
 
1938/1939 War es der im 3. Stock?
Regie
 
1938 Schwarzfahrt ins Glück
Regie
 
1938 Steputat & Co.
Regie
 
1937/1938 Fünf Millionen suchen einen Erben
Regie
 
1937/1938 Schüsse in Kabine 7
Regie
 
1937/1938 Heiraten - aber wen?
Regie
 
1937 Mädchen für alles
Regie
 
1937 Wie der Hase läuft
Regie
 
1937 Dyplomatyczna žona
Regie
 
1937 Abenteuer in Warschau
Regie
 
1936/1937 Der Klapperstorchverband
Regie
 
1936 Dahinten in der Heide
Regie
 
1936 Der verkannte Lebemann
Regie
 
1936 Männer vor der Ehe
Regie, Drehbuch
 
1935/1936 Engel mit kleinen Fehlern
Regie
 
1935 Der Gefangene des Königs
Regie
 
1935 Eine Nacht an der Donau
Regie
 
1935 Ein ganzer Kerl
Regie
 
1934/1935 Wunder des Fliegens
Regie 2. Stab, Regie-Assistenz
 
1934/1935 Ein Mädel aus guter Familie
Künstlerische Oberleitung
 
1934/1935 Die Fahrt in die Jugend
Regie
 
1934/1935 Ein falscher Fuffziger
Regie
 
1934 ... heute Abend bei mir!
Regie
 
1934 Liebe dumme Mama
Regie
 
1934 Wenn ein Mädel Hochzeit macht
Regie
 
1934 Schützenkönig wird der Felix
Regie
 
1934 Meine Frau, die Schützenkönigin
Regie
 
1934 Herz ist Trumpf
Regie
 
1934 Der Schrecken vom Heidekrug
Regie
 
1933/1934 Fräulein Frau
Regie
 
1933 Das Blumenmädchen vom Grand-Hotel
Regie
 
1933 Lisetta
Regie
 
1933 Gruß und Kuß - Veronika
Regie
 
1933 Heimkehr ins Glück
Regie
 
1933 Roman einer Nacht
Regie
 
1933 Die kalte Mamsell
Regie
 
1933 Drei blaue Jungs - ein blondes Mädel
Regie, Produzent
 
1933 Gretel zieht das große Los
Regie, Drehbuch
 
1933 Das Lied vom Glück
Regie
 
1932/1933 Eine Frau wie Du
Regie
 
1932/1933 Die Herren vom Maxim
Regie
 
1932/1933 Die Unschuld vom Lande
Regie
 
1932 Lumpenkavaliere
Regie
 
1932 Paprika
Regie
 
1932 Der große Trick
Regie
 
1932 Theodor Körner
Regie
 
1932 Drei von der Kavallerie
Regie
 
1932 Der Frechdachs
Regie
 
1932 Annemarie, die Braut der Kompagnie
Regie
 
1932 Paprika [It.V.]
Regie
 
1932 Madame hat Besuch
Regie
 
1931/1932 Vater geht auf Reisen
Regie
 
1931/1932 Der schönste Mann im Staate
Regie
 
1931/1932 Man braucht kein Geld
Regie
 
1931 Keine Feier ohne Meyer
Regie
 
1931 Dienst ist Dienst
Regie
 
1931 Die schwebende Jungfrau
Regie
 
1931 Meine Cousine aus Warschau
Regie
 
1931 Der Schrecken der Garnison
Regie
 
1931 Der ungetreue Eckehart
Regie
 
1930/1931 Grock
Regie
 
1930 Drei Tage Mittelarrest
Regie
 
1930 El amor solfeando
Szenarium
 
1930 Bockbierfest
Regie
 
1930 Komm' zu mir zum Rendezvous
Regie, Drehbuch
 
1930 Der Detektiv des Kaisers
Regie
 
1930 Kasernenzauber
Regie
 
1929/1930 O Mädchen, mein Mädchen, wie lieb' ich Dich!
Regie
 
1929/1930 Ehestreik
Regie
 
1929 Bobby, der Benzinjunge
Regie, Produzent
 
1929 Alimente
Regie
 
1928/1929 Geschminkte Jugend
Regie
 
1928 Ossi hat die Hosen an (Abenteuer eines Unterrocks)
Regie, Produzent
 
1928 Lemkes sel. Witwe
Regie, Drehbuch
 
1928 Kinder der Straße
Regie, Produzent
 
1928 Eva in Seide
Regie, Drehbuch, Produzent
 
1927/1928 Wenn die Mutter und die Tochter
Regie, Produzent
 
1927/1928 Der Piccolo vom Goldenen Löwen
Regie
 
1927 Die weiße Spinne
Regie
 
1927 Die indiskrete Frau
Regie
 
1927 Die elf Teufel
Künstlerische Oberleitung
 
1927 Schwere Jungens - leichte Mädchen
Regie
 
1927 Die heilige Lüge
Produzent
 
1926/1927 Die Sporck'schen Jäger
Drehbuch, Produzent
 
1926/1927 Das edle Blut
Regie
 
1926 Es blasen die Trompeten
Regie
 
1926 Kubinke, der Barbier und die drei Dienstmädchen
Regie
 
1926 Ledige Töchter
Regie
 
1926 Der Seekadett
Regie
 
1925/1926 Die letzte Droschke von Berlin
Regie
 
1925/1926 Nanette macht alles
Regie
 
1925/1926 Der Mann ohne Schlaf
Regie
 
1925 Wenn Du eine Tante hast
Regie
 
1925 Krieg im Frieden
Regie
 
1925 Die drei Portiermädel
Regie
 
1925 Grüß mir das blonde Kind am Rhein
Regie
 
1925 ...und es lockt ein Ruf aus sündiger Welt
Regie
 
1925 Die eiserne Braut
Regie
 
1924/1925 Heiratsschwindler
Regie
 
1924 Die Frau im Feuer
Regie
 
1924 Sklaven der Liebe
Regie, Drehbuch
 
1923 Graf Cohn
Regie
 
1923 Maciste und die chinesische Truhe
Regie
 
1922/1923 Ein Kind - ein Hund
Regie
 
1922 Das Auge des Toten
Regie
 
1922 Die große Lüge
Regie, Drehbuch
 
1922 Dolores
Regie
 
1921 Das ungeschriebene Gesetz
Regie
 
1921 Die schwarze Schmach
Regie
 
1921 Der Schrecken der roten Mühle
Regie
 
1921 Der Schatten der Gaby Leed
Regie, Musik
 
1921 Der Gang durch die Hölle
Regie
 
1920 Das Floß der Toten
Regie
 
1920 Der Golem, wie er in die Welt kam
Co-Regie
 
1920 Schiffe und Menschen
Regie
 
1920 Fata Morgana
Regie
 
1920 Die Präriediva
Regie
 
1920 Der Tanz in den Abgrund
Regie
 
1919/1920 Drei Nächte
Regie
 
1919/1920 Die Tänzerin Barberina
Regie
 
1919/1920 Erpreßt
Regie
 
1919/1920 Das Lied der Puszta
Regie
 
1919 Donna Lucia
Regie
 
1919 Fluch der Vergangenheit
Regie
 
1919 Die Geisha und der Samurai
Regie
 
1919 Gepeitscht
Regie
 
1919 Der Teufel und die Madonna
Regie
 
1919 Der Tintenfischklub
Regie
 
1919 Die Sumpfhanne
Regie
 
1919 Seelenverkäufer
Regie
 
1919 Um Diamanten und Frauen
Regie, Drehbuch
 
1919 Verschleppt
Regie
 
1919 Im letzten Augenblick
Regie
 
1918/1919 Nocturno der Liebe
Regie
 
1918 Der Fluch des Nuri
Regie
 
1918 Die gestohlene Seele
Regie
 
1918 Die Wette um eine Seele
Regie
 
1918 Zwei Welten. (Liebe und Leben. 3. Teil)
Regie
 
1917/1918 Der Fliegentüten-Othello
Regie
 
1917 Farmer Borchardt
Regie, Drehbuch
 
1917 Der Verräter
Regie, Drehbuch
 

Übersicht

Mehr auf Filmportal

Literatur

KOBV-Suche