"Phantastische Geschichten" - Stummfilmreihe im Filmmuseum München

03.05.2010 | 10:18 Uhr

"Phantastische Geschichten" - Stummfilmreihe im Filmmuseum München



Vom 4. Mai bis 15. Juni 2010 widmet sich das Filmmuseum dem deutschen, phantastischen Stummfilm. Insgesamt elf Filme von elf verschiedenen Regisseuren werden mit Live-Musikbegleitung gezeigt. Zu Gast sind die bewährten Stummfilmmusiker Joachim Bärenz, Günter A. Buchwald, Stephen Horne, Christian Roderburg, Sabrina Zimmermann und Mark Pogolski.



Eröffnet wird die Filmreihe am morgigen Dienstag um 21.00 Uhr mit Paul Wegeners erstem großen Werk "Der Student von Prag" (1913, R: Stellan Rye), der gemeinhin als Anfang des künstlerischen Spielfilms in Deutschland gilt. Er greift auf phantastische Elemente wie das Doppelgängermotiv in Werken von E.T.A. Hoffmann, Edgar Allan Poe oder Oscar Wilde zurück. Der Student Balduin verkauft sein Spiegelbild an den Teufel, der ihm dafür viel Geld für ein Leben in Saus und Braus verschafft und die Möglichkeit zum gesellschaftlichen Aufstieg verspricht. Doch die – in Doppelbelichtungen gefilmte – Konfrontation mit dem eigenen Ich, das ein unkontrollierbares Eigenleben führt, endet in einer Katastrophe.
Am Flügel und an der Violine: Günter A. Buchwald

Die Rückbesinnung auf Motive aus der deutschen Romantik, auf Mythen, Märchen, Elemente von Horror, Science-Fiction und Fantasy finden sich in vielen wichtigen deutschen Stummfilmen, die von mysteriösen Gestalten, Schattenwesen, künstlichen Menschen, mephistophelischen Verführern, übermächtigen Maschinen und geheimen Sehnsüchten bevölkert sind und sich in Albträume verwandeln. Die Filmreihe "Phantastische Geschichten" präsentiert einige markante Beispiele für diese Themen.

Weitere Filme:
- 18.05.2010: "Der Tunnel" (1920, R: William Wauer)

- 25.05.2010: "Das Cabinet des Dr. Caligari" (1920, R: Robert Wiene)

- 28.05.2010: "Der Golem, wie er in die Welt kam" (1920, R: Paul Wegener, Carl Boese)

- 29.05.2010: "Metropolis" (1926, R: Fritz Lang)

- 30.05.2010: "Algol" (1920, R: Hans Werckmeister)

- 01.06.2010: "Von Morgens bis Mitternachts" (1921, R: Karlheinz Martin)

- 06.06.2010: "Nosferatu" (1921, R: Friedrich Wilhelm Murnau)

- 08.06.2010: "Das Wachsfigurenkabinett" (1924, R: Paul Leni)
- 13.06.2010: "Geheimnisse einer Seele" (1926, R: G. W. Pabst)

- 15.06.2010: "Alraune" (1928, R: Henrik Galeen)

Alle Vorstellungen beginnen um 21.00 Uhr. Nähere Informationen unter www.filmmuseum-muenchen.de.