• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Ernst Thälmann - Führer seiner Klasse

DDR 1954/1955 Spielfilm

Inhalt

Der zweite Teil des Thälmann-Films umfasst die Jahre 1930 bis zur Ermordung Thälmanns im KZ-Buchenwald 1944. Dazwischen liegen Thälmanns Versuche, durch eine Einheitsfront mit den Sozialdemokraten den Machtantritt der Nazis zu verhindern, seine Verhaftung, Befreiungsversuche durch seine Kampfgefährten und das Engagement kommunistischer Mitstreiter, unter ihnen Fiete Jansen, bei den Internationalen Brigaden im Spanischen Bürgerkrieg. Der Film macht deutlich, wie Thälmann auch aus dem Gefängnis heraus die Verbindung zu den Genossen hält und sie ermutigt, den Kampf gegen den Faschismus fortzusetzen.
Thälmanns Lebensgeschichte von 1918 bis 1923 wird in "Ernst Thälmann - Sohn seiner Klasse" erzählt

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Schnitt

Musik

Darsteller

Alle Credits

Regie

Dialog-Regie

Kamera-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Standfotos

Kostüme

Schnitt

Musik

Musikalische Leitung

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Länge:
3826 m, 140 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Agfa Wolfen, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 07.10.1955, Berlin, Volksbühne

Titel

  • Originaltitel (DD) Ernst Thälmann - Führer seiner Klasse

Fassungen

Original

Länge:
3826 m, 140 min
Format:
35mm, 1:1,33
Bild/Ton:
Agfa Wolfen, Ton
Aufführung:

Uraufführung (DD): 07.10.1955, Berlin, Volksbühne