Die große Chance

BR Deutschland 1957 Spielfilm

Inhalt

Um ihr Studium in Heidelberg zu finanzieren, müssen Walter und seine Freunde Freddy, Peter, Klaus und Tommy nebenbei noch arbeiten. Und ihre Freizeit gehört dem Jazz und vor allem ihrer Studenten-Band. Wenn die Finanzprobleme überhand nehmen, kommt Hilfe von Manfred, dem Sohn des Industriellen Hallersperg.

 

Walter, der sein Geld als Tankwart verdient, hat zusätzlich seine ganz eigenen Sorgen. Weil eine junge Dame beim Tanken ihres Sportwagens nicht bezahlen kann, verliert er seinen Job. Als sie sich bei seinem Chef für ihn einsetzt, findet er heraus, dass sie Manfreds Schwester Erika ist, in die er sich sofort verliebt. Aber auch Manfred hat Probleme mit der Liebe: Seine Eltern sind gegen eine Verbindung mit der Gärtnerstochter Ruth.
Eines Tages lernen die Studenten den jungen Kaplan Sommer kennen, der mit ihnen Spirituals einstudieren will. Doch die Elternriege macht dagegen Front. Mit einem Wohltätigkeitskonzert wollen die jungen Leute die Skeptiker überzeugen. Als das Konzert ein großer Erfolg wird, gibt es nicht nur ein begeistertes Publikum ...

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie

Musik

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Alle Credits

Regie

Regie-Assistenz

Kamera-Assistenz

Standfotos

Kunstmaler

Außenrequisite

Innenrequisite

Schnitt-Assistenz

Musik

Musikalische Leitung

Arrangement

Musik-Ausführung

Darsteller

Produktionsfirma

Produzent

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Assistenz

Kasse

Produktions-Sekretariat

Dreharbeiten

    • 24.06.1957 - 04.08.1957: Heidelberg
Länge:
2749 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.09.1957, 15256, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 16.02.1984, 15256, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 26.09.1957, Köln, Capitol

Titel

  • Originaltitel (DE) Die große Chance

Fassungen

Original

Länge:
2749 m, 100 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
Agfacolor, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 11.09.1957, 15256, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 16.02.1984, 15256, ab 12 Jahre / nicht feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 26.09.1957, Köln, Capitol