Rosa von Praunheim

Rosa von Praunheim

Weitere Namen: Holger Bernhard Bruno Mischwitzky (Weiterer Name); Holger Radke (Geburtsname)
Darsteller, Regie, Regie-Assistenz, Drehbuch, Kamera, Bauten, Schnitt, Ton, Musik, Sonstiges, Produzent, Aufnahmeleitung
*25.11.1942 Riga, Lettland

Biografie

Rosa von Praunheim, geboren am 25. November 1942 in Riga zur Zeit der deutschen Besatzung unter dem bürgerlichen Namen Holger Radtke, aufgewachsen bei Adoptiveltern in Berlin (Ost) unter dem Namen Holger Bernhard Bruno Mischwitzky. Nach der Flucht in den Westen im Jahr 1953 lebt die Familie zunächst im Rheinland und lässt sich schließlich im Frankfurt am Main nieder. Hier besucht von Praunheim ein Humanistisches Gymnasium, das er allerdings schon nach Abschluss der Mittleren Reife verlässt. Er nimmt ein Studium im Fachbereich "Freie Malerei" an der Offenbacher Werkkunstschule (heute: Hochschule für Gestaltung – HfG) auf, wechselt nach einem Jahr an die Hochschule für Bildende Künste in Berlin. Beide Studiengänge beendet er ohne Abschluss. Zu dieser Zeit, Mitte der sechziger Jahre, nimmt er seinen Künstlernamen an, den er als Reminiszenz an sein Frankfurter Viertel Praunheim und an den "Rosa Winkel" versteht – das Symbol, mit dem während des Dritten Reichs Homosexuelle in Konzentrationslagern gekennzeichnet wurden.

Im Jahr 1967 gibt Rosa von Praunheim sein Filmdebüt mit dem Kurzfilm "Von Rosa von Praunheim", den er an den Hessischen Rundfunk verkaufen und somit weitere Filmprojekte finanzieren kann. Bis Ende der sechziger Jahre dreht er Kurz- und Experimentalfilme wie "Grotesk – Burlesk, Pittoresk" (1968), "Schwestern der Revolution" (1969) und "Samuel Beckett"(1969). Sein Langfilmdebüt, die mit absoluten Laiendarstellern und praktisch ohne Budget gedrehte Beziehungsgeschichte "Die Bettwurst" (1970) avanciert binnen kurzer Zeit zu einem Kultfilm. Im gleichen Jahr erregt er mit dem Dokumentarfilm "Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation in der er lebt" großes Aufsehen weit über die Schwulenszene hinaus – praktisch über Nacht steigt von Praunheim zu einer Ikone der deutschen Schwulenbewegung auf, die durch seinen Film einen regelrechten Aufschwung erlebt.

In den kommenden Jahren werden Rosa von Praunheims Spiel- und Dokumentarfilme von drei thematischen Bereichen geprägt: die Lebenswege vitaler, älterer Frauen (etwa in "Unsere Leichen leben noch", 1981), Homosexualität und Aids ("Ein Virus kennt keine Moral", 1985) und die Stadt New York ("Überleben in New York", 1989). 1991 sorgt er mit seiner "Outing"-Kampagne für einen Skandal: In der medienwirksamen Aktion "outet" von Praunheim Prominente, die ihre Homosexualität geheim hielten. Mit der moralisch fragwürdigen Aktion will er nach eigener Aussage auf die vernachlässigte Aids-Problematik sowie bürgerliche Doppelmoral aufmerksam machen.

Neben skurrilen, postmodern anmutenden Spielfilmen wie "Der Einstein des Sex" (1999) wendet von Praunheim sich seit den neunziger Jahren in erster Linie (semi-)dokumentarischen Pojekten zu. Vorwiegendes Thema sind auch hier die verschiedenen Facetten homosexuellen Lebens, von "Ich bin meine eigene Frau" (1992) über die Geschichte der deutschen Transvestiten-Bewegung im 20. Jahrhundert, über "Männer, Helden, schwule Nazis" (2005) über homosexuelle Rechtsradikale bis hin zu "Tote Schwule – lebende Lesben" (2008), in dem er die Vision einer von Frauen regierten Subkultur und damit eine Geschichte der Homosexualität und ihrer Unterdrückung entwirft, die er neu gewichtet.

Erst im Jahr 2000 erfährt von Praunheim, dass er ein Adoptivkind ist. Nach dem Tod seiner Ziehmutter beginnt er im Jahr 2003 mit einer intensiven Recherche über seine Herkunft, die er in dem überaus persönlichen Film "Meine Mütter – Spurensuche in Riga" (2007) dokumentiert.

In den folgenden Jahren realisiert Praunheim weitere Dokumentationen, die sich zumeist auf unterschiedliche Weise mit dem Themenkomplex Homosexualität beschäftigen, so etwa "Rosas Höllenfahrt" (2009), eine Geschichte der "Hölle" aus schwuler Perspektive, oder "Die Jungs vom Bahnhof Zoo" (2011), der einen klischee- und vorurteilsfreien Blick auf das Leben von fünf jungen Berliner Strichern wirft.

Wie viele seiner Filme feiert 2012 auch "König des Comics" im Panorama der Berlinale Premiere. Darin porträtiert von Praunheim den schwulen Comic-Künstler Ralf König ("Der bewegte Mann").

Zu von Praunheims siebzigstem Geburtstag strahlt der Fernsehsender RBB in Zusammenarbeit mit Arte unter dem Titel "Rosas Welt" in der Nacht vom 24. auf den 25. November 2012 eine Kurzfilmreihe des Filmemachers aus, die eine Gesamtlänge von 700 Minuten hat – ein Novum, denn nie zuvor wurde einem einzelnen Dokumentarfilmer im deutschen Fernsehen soviel Sendezeit am Stück zur Verfügung gestellt. Die Reihe der meist 20-minütigen Filme besteht aus Portraits, etwa über Eva Mattes und Werner Schroeter, aber auch über nicht prominente Menschen und Familien.

Auch in den folgenden Jahren bleibt Rosa von Praunheim ein unermüdlicher Filmemacher: Bei den Lichter Filmtagen Frankfurt 2014 feiert sein Dokumentarfilm "Praunheim Memoires" Premiere, in dem er sich auf eine Spurenssuche zu den Stationen seines eigenen Lebens begibt. In "Auf der Suche nach Heilern", der beim DOK.fest München 2014 uraufgeführt wird, dokumentiert er seine persönlichen Erfahrungen mit Wunderheilern aller Art. Im Dezember 2014 startet "Laura - Das Juwel von Stuttgart" in ausgewählten Kinos, ein Dokumentarfilm über die sozial engagierte Betreiberin eines der ältesten Schwulenclubs Deutschlands.

Im Panorama der Berlinale 2015 stellt Rosa von Praunheim "Härte" vor, einen dokumentarischen Spielfilm über das Leben des ehemaligen Karate-Champions und einstigen Zuhälters Andreas Marquardt, der als Kind vom Vater schwer misshandelt und von der Mutter sexuell missbraucht wurde. Im April 2015 startete der Film in den deutschen Kinos.

Neben seiner Tätigkeit als Filmemacher arbeitet Rosa von Praunheim seit den sechziger Jahren auch als Sachbuchautor, Dichter und Schriftsteller. Bis 2006 war er als Dozent für Filmregie an der Hochschule für Fernsehen und Film in Potsdam tätig.

Rosa von Praunheim lebt in Berlin.

Filmografie

2015 Flüchtlinge, zu viel?
Regie, Produzent
 
2014/2015 Desire Will Set You Free
Darsteller
 
2014/2015 Härte
Regie, Drehbuch
 
2014 Laura - Das Juwel von Stuttgart
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2014 Hitler und Jesus - Eine Liebesgeschichte
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2013/2014 Mario Wirz
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2013/2014 Praunheim Memoires
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2013/2014 Auf der Suche nach Heilern
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2013 Wie ich lernte, die Zahlen zu lieben
Mitwirkung, Produzent
 
2012/2013 Ich fühl mich Disco
Darsteller
 
2012 Werner Schroeter
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Sin with Sebastian
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Eva Mattes
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Bin ich Dein Onkel?
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Rosas Welt
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Globales Lernen in Neukölln
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Professorin in Weimar
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Eine jüdische Familie
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Valentina
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Von Auschwitz nach New York
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Gipsy Queen von New York
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Meine Nachbarn
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Der härteste Türsteher Berlins
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Der heilige Schein
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ein schöner Akrobat
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Gay Not Grey - Anders altern
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ein Journalist aus New York
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Möpse in Not
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Outing Goethe
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Aus Liebe zum Theater
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Rummelsnuff
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Der Luxus-Zahnarzt
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Bukarest Nordbahnhof
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ein engagiertes Leben
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ein grüner Sachse im Wedding
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ich bin ein Gedicht
Mitwirkung
 
2012 This Brunner
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Berlin Callboys
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ein Vater stirbt
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Klatschreporter
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Der Satanist
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Oberbürgermeister Schütz
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Peter Raue - Anwalt und Kunstliebhaber
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Der falsche Graf
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Das Abaton
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Was ist böse?
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Missbraucht, Polizist und Mörder
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Baptisten in Berlin
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Mein Preussenpark
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Knut ist gut
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ausländer raus
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ich bin ein erfolgreicher Türke
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Mit Speck fängt man Filme
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Porno Peto meets the House of Galore
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Kings of Porn
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Mösenmonat März
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ich bin Edith aus Neukölln
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Eva Love
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Schwestern der Perpetuellen Indulgenz
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Eva & Adele
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Berlin Frobenstraße
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Eine Drag Queen aus Amsterdam
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ichgola Androgyn
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Axel und Peter - Titten für Arsch
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 David Koks
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Der fröhliche Serienmörder
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 New York Sisters
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Marta und Hilde
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Germans Taste The Best
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Babeth
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Eine lesbische Witwe
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ich liebe große Hüte
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ein hartes Leben
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Dan Tang
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Suzy, Elage und Hartz 4
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Amélie - das Mädchen aus dem Hinterhaus
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Jugendtheater in Brandenburg
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ave Maria
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Der kranke Dichter
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Ein schwuler Schornsteinfeger
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2012 Pädos und Hilfe für Jungs
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2011/2012 König des Comics
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
2011/2012 Rosakinder
Mitwirkung
 
2010/2011 Die Jungs vom Bahnhof Zoo
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2010/2011 Mondo Lux - Die Bilderwelten des Werner Schroeter
Mitwirkung
 
2010 Stricher - Berliner Jungs
Regie, Drehbuch
 
2009/2010 New York Memories
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2009/2010 Spur der Bären - 60 Jahre Berlinale
Mitwirkung
 
2009 Rosas Höllenfahrt
Mitwirkung, Sprecher, Regie, Drehbuch, Kommentar, Interviews, Produzent
 
2008/2009 24 h Berlin - Ein Tag im Leben
Regie
 
2008 Der rosa Riese
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2007/2008 Tote Schwule - Lebende Lesben
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2007-2009 Auf der anderen Seite der Leinwand - 100 Jahre Moviemento
Mitwirkung
 
2006/2007 Meine Mütter - Spurensuche in Riga
Mitwirkung, Sprecher, Regie, Drehbuch, Kommentar, Produzent
 
2006/2007 Mit Olga auf der Wolga
Regie, Drehbuch, Interviews, Schnitt, Produzent
 
2006/2007 Schau mir in die Augen, Kleiner
Mitwirkung
 
2006-2008 Weltstadt
Künstlerische Oberleitung
 
2004/2005 Dein Herz in meinem Hirn
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2004/2005 Männer, Helden, schwule Nazis
Regie, Drehbuch, Interviews, Produzent
 
2004/2005 Netto
Künstlerische Oberleitung
 
2004/2005 Umsonst gelebt - Walter Schwarze
Regie, Drehbuch, Schnitt, Ton, Produzent
 
2002-2005 Wer ist Helene Schwarz?
Regie, Drehbuch, Produzent
 
2002 Pfui Rosa!
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Kommentar, Schnitt, Produzent
 
2002 Charlotte
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Produzent
 
2001/2002 Tunten lügen nicht
Regie, Drehbuch, Interviews, Produzent
 
2001/2002 Die Hollywood Rolle
Künstlerische Oberleitung
 
2000-2002 Kühe vom Nebel geschwängert
Regie, Produzent
 
2000 Für mich gab's nur noch Fassbinder
Mitwirkung, Sprecher, Regie, Drehbuch, Interviews
 
1999 Can I be Your Bratwurst, Please?
Regie, Drehbuch, Schnitt
 
1999 Wunderbares Wrodrow
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Produzent
 
1998/1999 Der Einstein des Sex
Regie, Produzent
 
1997/1998 Schwuler Mut. 100 Jahre Schwulenbewegung
Regie, Drehbuch
 
1994/1995 Neurosia - 50 Jahre pervers
Regie, Produzent
 
1993 Meine Oma hatte einen Nazipuff
Mitwirkung, Sprecher, Regie, Drehbuch, Interviews, Produzent
 
1991/1992 Ich bin meine eigene Frau
Regie, Drehbuch, Produzent
 
1991 Stolz & schwul
Regie
 
1990/1991 Ein Mann namens Pis
Regie, Produzent
 
1990 Affengeil. Eine Reise durch Lottis Leben
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Interviews, Gesang, Produzent
 
1989/1990 Schweigen = Tod
Sprecher, Regie, Drehbuch, Kommentar, Interviews, Schnitt, Produzent
 
1989/1990 Feuer unterm Arsch
Regie, Drehbuch, Interviews, Schnitt, Produzent
 
1988/1989 Überleben in New York
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Interviews, Schnitt, Produzent
 
1988-1990 Positiv
Mitwirkung, Sprecher, Regie, Drehbuch, Kommentar, Interviews, Schnitt, Produzent
 
1987 Anita - Tänze des Lasters
Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1987 z.B. Otto Spalt
Darsteller
 
1986/1987 Dolly, Lotte und Maria
Mitwirkung, Sprecher, Regie, Drehbuch, Produzent
 
1985/1986 Ein Virus kennt keine Moral
Darsteller, Regie, Drehbuch, Produzent
 
1984 Der Biss
Darsteller
 
1983/1984 Horror Vacui
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1982/1983 Stadt der verlorenen Seelen - Berlin Blues
Darsteller, Regie, Drehbuch, Schnitt, Co-Produzent
 
1981 Unsere Leichen leben noch
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Vorlage, Interviews, Schnitt, Produzent
 
1981 Rosa von Praunheim - Ein Leben zwischen Karriere, Sex und Tod
Darsteller
 
1980/1981 Rote Liebe. Wassilissa
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Sonstiges, Produzent
 
1980-1982 Rote Liebe
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Produzent
 
1980 Red Love
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1979 Gräfin von Richthofen
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1979 Todesmagazin oder: Wie werde ich ein Blumentopf?
Darsteller, Regie, Drehbuch, Kommentar, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1977-1979 Tally Brown, New York
Mitwirkung, Regie, Drehbuch, Kommentar, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1977 Frühling für Frankfurt
Regie, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1976-1979 Der 24. Stock [Teil 2]
Mitwirkung, Sprecher, Regie, Drehbuch, Kommentar, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent, Aufnahmeleitung
 
1976-1979 Der 24. Stock [Teil 1]
Mitwirkung, Sprecher, Regie, Drehbuch, Kommentar, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent, Aufnahmeleitung
 
1976 Ich bin ein Antistar. Das skandalöse Leben der Evelyn Künneke
Sprecher, Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1975/1976 Underground and Emigrants
Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1975 Berliner Bettwurst
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Produzent
 
1975 Die Betörung der blauen Matrosen
Darsteller
 
1974 Rosa von Praunheim zeigt
Regie, Drehbuch, Bauten, Schnitt, Produzent
 
1974 Monolog eines Stars
Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1973 Axel von Auersperg
Regie, Drehbuch, Schnitt, Produzent
 
1972-1979 Army of Lovers or Revolt of the Perverts
Darsteller, Sprecher, Regie, Drehbuch, Kommentar, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1972 Was die rechte nicht sieht
Regie
 
1971/1972 Leidenschaften
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1971 Homosexuelle in New York
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1970/1971 Nicht der Homosexuelle ist pervers, sondern die Situation, in der er lebt
Sprecher, Regie, Drehbuch, Kamera, Ton
 
1970 Die Bettwurst
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Produzent
 
1969 Eika Katappa
Darsteller
 
1969 Schwestern der Revolution
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1969 Samuel Beckett
Regie, Schnitt
 
1968/1969 Neurasia
Regie-Assistenz
 
1968 Rosa Arbeiter auf goldener Straße. 2. Teil
Regie, Drehbuch, Kamera, Ton, Produzent
 
1968 Rosa Arbeiter auf goldener Straße. 1. Teil
Regie, Drehbuch, Kamera, Schnitt, Ton, Produzent
 
1968 Grotesk - burlesk - pittoresk
Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera
 
1968 Argila
Regie-Assistenz
 
1968 Faces
Kamera
 
1968 (A)lter (a)ction
Regie-Assistenz
 
1968 Die Schachtel
Regie-Assistenz
 
1967 Von Rosa von Praunheim
Regie, Drehbuch, Ton, Musik, Produzent
 
1967 Silvo
Darsteller