• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Felix Moeller

Weitere Namen
Felix Möller (Schreibvariante)
Darsteller, Regie, Drehbuch, Ton, Sonstiges, Produzent
München

Biografie

Felix Moeller, geboren 1965 in München, hat als promovierter Historiker zahlreiche Publikationen zu Geschichte und Filmgeschichte verfasst oder herausgegeben, so etwa über Propaganda im "Dritten Reich", Joseph Goebbels, Leni Riefenstahl und Hildegard Knef.

Daneben fungierte Moeller als Berater bei historischen Spiel- und Dokumentarfilmen anderer Regisseure, darunter "Die Macht der Bilder – Leni Riefenstahl" (1992) und "Ein Tag im September" (CH/DE/GB 1999). Als (Ko-)Produzent war er mit seiner Firma Blueprint Film unter anderem an "Die Schachspielerin" (FR/DE 2009), "Small World" (FR/DE 2010) und "Diplomatie" (FR/DE 2014) beteiligt.

Als Autor und Regisseur realisierte Felix Moeller seit dem Jahr 2003 eine Reihe von TV-Dokumentarfilmen: "Die Verhoevens" (2003), über drei Generationen der Filmemacher-Dynastie Verhoeven, "Hildegard Knef – Die frühen Jahre" (2005) und "Katja Riemann" (2006) sowie den Kino-Dokumentarfilm "Harlan – Im Schatten von Jud Süß" (2009), der eine Nominierung für den Deutschen Filmpreis als Bester Dokumentarfilm erhielt. 2014 startete sein Dokumentarfilm "Verbotene Filme" in den Kinos, in dem er sich mit dem Umgang mit Propagandafilmen aus der NS-Zeit befasst.

 



Filmografie

2017/2018
  • Regie
  • Drehbuch
2016-2018
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2013/2014
  • Regie
  • Drehbuch
  • Produzent
2013/2014
  • Co-Produzent
2010/2011
  • Mischung
2010
  • Co-Produzent
2009
  • Co-Produzent
2008
  • Regie
  • Drehbuch
  • Ausführender Produzent
2005/2006
  • Darsteller
2002/2003
  • Regie
  • Drehbuch
1999/2000
  • Darsteller
  • Recherche
1999
  • Recherche
1993/1994
  • Darsteller
1985/1986
  • Darsteller
1982/1983
  • Darsteller
1981
  • Darsteller