• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die Verhoevens

Deutschland Frankreich 2002/2003 TV-Dokumentarfilm

Inhalt

Dokumentarfilm über drei Generationen der Filmemacher-Dynastie Verhoeven – Drei Generationen Film, von den dreißiger Jahren bis in die Gegenwart. Paul Verhoeven, geboren 1901, begann seine Karriere in den dreißiger Jahren am Theater. Später wurde er Regisseur des NS- und Nachkriegs-Kinos. Sein Sohn Michael, verheiratet mit der Schauspielerin Senta Berger, studierte zunächst Medizin, bevor auch er sich dem Filmgeschäft zuwandte: In erster Linie machte er sich mit Aufsehen erregenden, politisch engagierten Filmen wie "Die weiße Rose" und dem Oscar-nominierten "Das schreckliche Mädchen" einen Namen. In der dritten Generation führen Michaels Söhne Simon und Luca die filmische Familientradition fort. Und mit dem Schauspieler Mario Adorf, Vater der Verhoeven-Nichte Stella, reiht sich eine weitere Größe des deutschern Filmgeschäfts in den Verhoeven-Clan ein.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Länge:
65 min bei 25 b/s
Format:
DigiBeta, 16:9
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.06.2003, München, Filmfest

Titel

  • Originaltitel (DE FR) Die Verhoevens

Fassungen

Original

Länge:
65 min bei 25 b/s
Format:
DigiBeta, 16:9
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby SR
Aufführung:

Uraufführung (DE): 29.06.2003, München, Filmfest