Verbotene Filme

Deutschland 2013/2014 Dokumentarfilm

Inhalt

In der NS-Zeit, zwischen 1933 und 1945, wurden in Deutschland zahlreiche Filme produziert. Sie alle müssen im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption gesehen werden, rund 100 davon gelten als eindeutige Propagandafilme. Fast 40 dieser Filme sind bis heute nicht frei zugänglich und dürfen nicht öffentlich gezeigt werden.

In seinem Dokumentarfilm beleuchtet Felix Moeller, um welche Filme genau es sich dabei handelt, warum sie verboten sind und welche Wirkung sie bis heute haben – denn zum Teil sind sie als Raubkopien im Internet erhältlich. Daneben geht es um die Frage, inwiefern der Umgang mit verbotenen Nazi-Propagandawerken noch zeitgemäß ist und ob hier ein Umdenken angebracht wäre.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Titel

  • Originaltitel (DE) Verbotene Filme

Fassungen

Original

Länge:
98 min
Format:
HD, 16:9
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 04.02.2014, 143293, ab 6 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 04.03.2014, Berlin;
Kinostart (DE): 06.03.2014