Die bleierne Zeit

BR Deutschland 1981 Spielfilm

Inhalt

Inspiriert von einigen Stationen in der Lebensgeschichte der RAF-Terroristin Gudrun Ensslin erzählt Margarethe von Trotta die fiktive Geschichte zweier Schwestern aus bürgerlichem Milieu, die sich zur Zeit der ′68er politisch engagieren – wenn auch auf sehr unterschiedliche Weise: Während Juliane eher zurückhaltend und theoretisch agiert, schlägt die energische Marianne den Weg des bewaffneten Widerstands ein.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Script

Kamera

Kamera-Assistenz

Steadicam

Ausstattung

Außenrequisite

Garderobe

Schnitt

Schnitt-Assistenz

Ton-Assistenz

Gesang

Darsteller

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Produktions-Assistenz

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • 23.02.1981 - April 1981: Berlin, Stuttgart-Stammheim, Beirut und Umgebung, Neapel und Umgebung, Tunesien [42 Drehtage]
Länge:
2923 m, 107 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Fujicolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.08.1981, 52586, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 04.09.1981, Venedig, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 24.09.1981;
Erstaufführung (DE): 24.09.1981, Berlin, Palette, Lupe 1;
TV-Erstsendung (DE): 08.02.1987, ARD

Titel

  • Originaltitel (DE) Die bleierne Zeit

Fassungen

Original

Länge:
2923 m, 107 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Fujicolor, Mono
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 18.08.1981, 52586, ab 16 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (IT): 04.09.1981, Venedig, IFF - Wettbewerb;
Kinostart (DE): 24.09.1981;
Erstaufführung (DE): 24.09.1981, Berlin, Palette, Lupe 1;
TV-Erstsendung (DE): 08.02.1987, ARD

Auszeichnungen

Verband der Film- und Fernsehschaffenden der DDR 1983
  • Bester Film des Jahres 1983
Deutscher Filmpreis 1982
  • Filmband in Gold, Beste Darstellerin
  • Filmband in Gold, Bester programmfüllender Spielfilm
Akademie der Künste Berlin 1982
  • Kritikerpreis
David di Donatello 1982
  • Beste Regie eines ausländischen Films
IFF Valladolid 1981
  • FIPRESCI-Preis
IFF Chicago 1981
  • Golden Hugo
IFF Venedig 1981
  • Preis der italienischen Nationalbank
  • Preis der Zeitschrift >Cinema Nuovo<
  • OCIC-Preise
  • FIPRESCI-Preis
  • Goldener Phoenix, Beste Darstellerinnen
  • Regie-Preis
  • Goldener Löwe
IFBW 1981
  • Prädikat: Besonders wertvoll