Weitere Namen
Aenny Ondráková (Weiterer Name) Anna Sophie Ondráková (Geburtsname)
Darstellerin, Musik, Produzent
Tarnów, Österreich-Ungarn (heute Polen) Hollenstedt

Biografie

Kindheit in Prag. Als Schulkind Statistin am Svandovo Divadlo. Vom Filmproduzenten und -regisseur Gustav Machatý für die Titelrolle als "Dame mit dem kleinen Fuß" in der Komödie "Dama s malou nožkou" (Jan Stanislav Kolár/Přemsyl Pražský) entdeckt. Fortan blond, graziös, temperamentvoll und sympathisch in Lustspiel-Rollen leicht komischer und überdrehter Backfische, 1920 erstmals unter der Regie von Karel Lamač (in Deutschland: Carl Lamac). 1922 gemeinsam auch in wiener Produktionen vor der Kamera: In "Hütet eure Töchter" und "Führe uns nicht in Versuchung" (beide Sidney M. Goldin) muss ihr unschuldiger Charme im Halbwelt-Milieu bestehen.

Als Partnerin von Vlasta Burian und Lamac Aufstieg zur führenden Komikerin des tschechischen Films. Nach 1928 übermütig Männer erobernd auch in deutschen Filmen. In England u.a. in Alfred Hitchcocks "The Manxman" und mit ernster Rolle in "Blackmail". 1930 in Berlin Gründung der Ondra-Lamac-Filmgesellschaft: mit Gesangs- und Tanzeinlagen (u.a. als Mickey Mouse) sowie artistischen Intermezzi schon in ihrem ersten Tonfilm "Die vom Rummelplatz" (Lamac). Die tragikomische Titelrolle in der Dickens-Adaption "Klein Dorrit" (Lamac) bleibt Ausnahme.

 

Feinere Züge der Komik erst 1935/36 in Reinhold Schünzels "Donogoo Tonka". Als Lamac Deutschland verlässt, zieht sie sich weitgehend vom Film zurück. Nur wenige Auftritte in "heiteren" Familienfilmen, u.a. 1941 als Partnerin Heinz Rühmanns in der Spoerl-Verfilmung "Der Gasmann". Im Nachkriegsfilm 1950 in "Schön muss man sein" (Carl Froelich) und 1956/57 mit einem Gastauftritt in Helmut Käutners "Die Zürcher Verlobung". 1933 Ehe mit Max Schmeling, dem Boxweltmeister im Schwergewicht und 1934/35 Filmpartner in "Knock out" (Lamac/Hans H. Zerlett). Hans Leip widmet ihnen das Buch "Max und Anny – Romantischer Bericht vom Aufstieg zweier Sterne" (1935).

© hmbock

FILMOGRAFIE

1956/1957
  • Darsteller
1950/1951
  • Darsteller
1940/1941
  • Darsteller
1938
  • Darsteller
1937/1938
  • Darsteller
1937
  • Darsteller
1937
  • Darsteller
  • Produzent
1936/1937
  • Darsteller
  • Produzent
1936/1937
  • Produzent
1936
  • Darsteller
  • Produzent
1936
  • Darsteller
  • Produzent
1935
  • Darsteller
  • Produzent
1935
  • Darsteller
  • Produzent
1934
  • Darsteller
  • Produzent
1934
  • Produzent
1934
  • Darsteller
  • Produzent
1934
  • Darsteller
  • Produzent
1934
  • Darsteller
  • Produzent
1933
  • Produzent
1933
  • Darsteller
1933
  • Darsteller
  • Produzent
1933
  • Darsteller
  • Produzent
1932/1933
  • Darsteller
  • Produzent
1932/1933
  • Darsteller
  • Produzent
1932
  • Darsteller
1932
  • Darsteller
  • Produzent
1932
  • Produzent
1932
  • Produzent
1932
  • Darsteller
  • Produzent
1932
  • Darsteller
  • Gesang
  • Produzent
1932
  • Darsteller
  • Produzent
1931/1932
  • Darsteller
  • Co-Produzent
1931/1932
  • Darsteller
  • Co-Produzent
1931
  • Darsteller
  • Produzent
1931
  • Produzent
1931
  • Darsteller
  • Co-Produzent
1931
  • Darsteller
1931
  • Darsteller
1930/1931
  • Darsteller
  • Co-Produzent
1930
  • Darsteller
  • Produzent
1930
  • Darsteller
1930
  • Darsteller
  • Produzent
1930
  • Darsteller
  • Produzent
1929/1930
  • Darsteller
1929
  • Darsteller
1929
  • Darsteller
1928
  • Darsteller
1928
  • Darsteller
1927/1928
  • Darsteller
1926
  • Darsteller
1926
  • Darsteller
1924/1925
  • Darsteller
1923
  • Darsteller
1922
  • Darsteller
1922
  • Darsteller