Narziss und Goldmund

Deutschland 2018-2020 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung der gleichnamigen Erzählung von Hermann Hesse: Die Geschichte spielt im Mittelalter. Narziss und Goldmund lernen sich als Klosterschüler im Kloster Mariabronn kennen. Während der fromme Narziss sich den strengen Regeln des Konvents mit voller Inbrunst unterwirft, sieht der lebensfrohe und freigeistige Goldmund in den starren Vorschriften keinen rechten Zweck für sein Leben. Trotzdem versucht er, ein gelehriger Schüler zu sein. Zwischen den beiden entwickelt sich eine innige Freundschaft. Schließlich aber verlässt Goldmund das Kloster und begibt sich, von Narziss ermutigt, auf die Suche nach seiner Mutter, die einst die Familie verließ. So beginnt eine abenteuerliche Wanderschaft, bei der er in dem Dienstmädchen Lene auch seine große Liebe trifft. Er wächst zu einem Künstler heran, erlebt Freiheit und Glück, die Hölle der Pest, Leid und Tod. Erst Jahre später treffen die alten Freunde sich wieder, in einem dramatischen Moment ihres Lebens, der ihre Freundschaft auf die Probe stellt.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Continuity

Co-Autor

Vorlage

Kamera-Assistenz

Optische Spezialeffekte

Visuelle Effekte

Licht

Szenenbild

Maske

Schnitt

Casting

Dreharbeiten

    • 16.08.2018 - 12.10.2018: Hardegg, Südtirol, Prag, Österreich
Länge:
118 min
Format:
DCP, 1:2,35 (CinemaScope)
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.01.2020, 197002, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.03.2020, Berlin, Zoo Palast;
Kinostart (DE): 12.03.2020

Titel

  • Originaltitel (DE) Narziss und Goldmund

Fassungen

Original

Länge:
118 min
Format:
DCP, 1:2,35 (CinemaScope)
Bild/Ton:
Farbe, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 27.01.2020, 197002, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 02.03.2020, Berlin, Zoo Palast;
Kinostart (DE): 12.03.2020