• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Die Fälschung

BR Deutschland Frankreich 1981 Spielfilm

Inhalt

Der Kriegsberichterstatter Georg Laschen ist im Libanon im Einsatz. Jede Nacht ist er mit seinem Fotografen in den Ruinen von Beirut unterwegs. In seiner Arbeit ist der abgeklärte Laschen hin- und hergerissen zwischen latenter Todessehnsucht und der Faszination für das brodelnde Leben in der orientalischen Metropole. Eines Tages lernt er Ariane kennen, eine arabische Angestellte der deutschen Botschaft. Durch sie verändert sich sein Blick auf das Land, aber auch auf sein Leben und seine Arbeit.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Kamera

Kamera-Assistenz

Standfotos

Schnitt

Ton-Assistenz

Darsteller

Co-Produzent

Redaktion

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Geschäftsführung

Dreharbeiten

    • 12.01.1981 - 12.03.1981: Beirut und Umgebung, Hamburg und Umgebung
Länge:
3015 m, 110 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 30.09.1981, 52672, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.10.1981, Wiesbaden, Walhalla;
Erstaufführung (FR): 28.10.1981, Paris;
TV-Erstsendung: 22.01.1984, ARD

Titel

  • Originaltitel (FR) La faussaire
  • Originaltitel (DE) Die Fälschung

Fassungen

Original

Länge:
3015 m, 110 min
Format:
35mm, 1:1,66
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby Stereo
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 30.09.1981, 52672, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 15.10.1981, Wiesbaden, Walhalla;
Erstaufführung (FR): 28.10.1981, Paris;
TV-Erstsendung: 22.01.1984, ARD

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 1982
  • Filmband in Gold, Darstellerische Leistung
IFF Straßburg 1982
  • Beste Kamera
FBW 1981
  • Prädikat: Besonders wertvoll