• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Das kleine Gespenst

Deutschland Schweiz 2012/2013 Spielfilm

Inhalt

Verfilmung des Kinderbuchs von Otfried Preußler: Seit Jahrhunderten lebt auf Burg Eulenstein ein kleines Gespenst. Nacht für Nacht kommt es aus seinem Versteck hervor und streift durch das Gemäuer. Sein größter Traum ist es jedoch, einmal das Tageslicht zu erblicken, von dem es schon so viel gehört hat. Eines Nachts trifft es durch einen Zufall den Schüler Karl, der mit seiner Klasse auf Nachtwanderung in der Burg unterwegs ist. Doch keiner glaubt dem Jungen, dass er tatsächlich ein Gespenst gesehen hat. Am nächsten Tag wacht das kleine Gespenst ganz unerwartet schon am Mittag auf, wagt sich aus seinem Versteck ins Helle – und wird vom Sonnenlicht pechschwarz. Als "der schwarze Unbekannte" spukt es fortan bei Tag und versetzt den gesamten Ort in helle Aufregung. Dabei trifft es auch Karl wieder und freundet sich mit ihm an. Zusammen mit ihm und seinen Freunden sucht das kleine Gespenst nach einem Weg, um wieder ein harmloses weißes Nachtgespenst zu werden.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

AlfaRomeo1
Komparsin, im kino film Das kleine Gespenst
hallo ihr lieben, ich habe es hier in aschersleben besucht, mit einigen, da hier am 3.11. vorpremiere war. meine sprechrolle, als kauffrau war zu hören und zu sehen und bei weiteren 13 mal habe ich mich schon erkannt.............alle die hier dabei waren stolz auf mich und ich erst........ich werde wohl ein paar mal rein gehen, damit ich seh, wo ich noch zu sehen bin. das ist solch ein süßer film, mit diesem süßen gespenst. lg

Credits

Musik

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Continuity

Dramaturgie

Visuelle Effekte

Kamera-Bühne

Szenenbild

Außenrequisite

Innenrequisite

Kostüme

Garderobe

Ton-Assistenz

Stunt-Koordination

Casting

Musik

Darsteller

Sprecher

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 18.06.2012 - 08.08.2012: Wernigerode, Quedlinburg, München
Länge:
92 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.09.2013, 140638/K, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 07.11.2013

Titel

  • Originaltitel (DE CH) Das kleine Gespenst

Fassungen

Original

Länge:
92 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 02.09.2013, 140638/K, ohne Altersbeschränkung/feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 07.11.2013

Auszeichnungen

Medien-Club München e.V. 2014
  • Weißer Elefant, Beste Kino-Film-Produktion
FBW 2013
  • Prädikat: wertvoll