Geheimakte WB 1

Geheimakte WB 1

Deutschland 1941/1942, Spielfilm

Filme der NS-Zeit sind im Kontext der staatlich beeinflussten Produktion und Rezeption zu sehen. Mehr erfahren »

Inhalt

Ein Nazi-Propagandafilm. Deutschland um 1850 – der Unteroffizier Wilhelm Bauer muss sich vor dem Kriegsgericht verantworten. Der Grund: ohne Auftrag und ohne Erlaubnis hat er während des deutsch-dänischen Konflikts eine riskante Einzelaktion gegen die blockierende dänische Flotte unternommen. Doch der dem Gericht vorsitzende General hat Verständnis für das Verhalten des jungen Soldaten und ist zudem äußerst interessiert an Bauers Plänen, ein Boot zu konstruieren, mit dem man unbemerkt Sprengsätze an feindlichen Schiffen anbringen kann. Mit Unterstützung des Admirals Brommy entwickelt Bauer das erste Unterwasserboot.

Durch einen Sabotageakt der englischen Armee havariert das Boot jedoch bei seiner ersten längeren Tauchfahrt und geht auf Grund. Nur knapp können sich Bauer und die anderen Besatzungsmitglieder retten.
Bei weiteren Versuchen auf dem Starnberger See zeigt sich der in Bayern weilende russische Großfürst Konstantin so begeistert von Bauers Unternehmungen, dass er ihm anbietet, seine Forschungen zu finanzieren, ohne dass dies zu Verpflichtungen Bauers führen würde. Bauer nimmt das Angebot an, reist nach Russland und baut dort ein neues, voll ausgereiftes U-Boot. Doch Konstantin bricht sein Versprechen, weil er die Erfindung nun doch für Russland auswerten will.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Herbert Selpin
Drehbuch:Franz Weichenmayr (Bearbeitung), Curt J. Braun (Bearbeitung), Walter Zerlett-Olfenius, Herbert Selpin
Kamera:Franz Koch
Schnitt:Friedel Buckow
Musik:Franz Doelle
  
Darsteller: 
Alexander GollingWilhelm Bauer
Eva ImmermannSophie Hösly
Richard HäußlerGroßfürst Konstantin
Herbert HübnerAdmiral Brommy
Wilhelm P. KrügerVater Hösly
Günther LüdersSchiffsbauer Karl Hösly
Willi RoseWerftmeister Schultze
Gustav WaldauKönig Maximilian
Justus ParisVorsitzender des Gerichts
Theo ShallMr. Wood
Walter HoltenGeneral
Andrews EngelmannRussischer Intrigant Trotzky
Karl MeixnerSenator
Viktor Afritschvon Klamm
Philipp ManningHolm
Jack TrevorEnglische Exillenz
Friedrich UlmerDr. Hoffmann
Aruth WartanKenwolsky
Paul WagnerBegleiter des König Maximilian
Albert AridOffizier der russischen Hafenwache
Karl HanftTony
Dolf ZenzenBegleiter Trotzkys am bayerischen Hof
Michl LangOberhofen
Richard LudwigMajor der russischen Wache
  
Produktionsfirma:Bavaria Filmkunst GmbH (München-Geiselgasteig)

Alle Credits

Regie:Herbert Selpin
Regie-Assistenz:Erich Frisch
Drehbuch:Franz Weichenmayr (Bearbeitung), Curt J. Braun (Bearbeitung), Walter Zerlett-Olfenius, Herbert Selpin
Adaption:Curt J. Braun, Franz Weichenmayr
hat Vorlage:Hans Arthur Thies (Unter Verwendung des Romans "Der eiserne Seehund")
Kamera:Franz Koch
Standfotos:Ferdinand Rotzinger
Bauten:Fritz Maurischat (Gesamtausstattung), Fritz Lück, Bruno Lutz, Kurt Dürnhöfer, August Herrmann
Kostüme:Bert Hoppmann
Schnitt:Friedel Buckow
Ton:Hans Wunschel
Musik:Franz Doelle
  
Darsteller: 
Alexander GollingWilhelm Bauer
Eva ImmermannSophie Hösly
Richard HäußlerGroßfürst Konstantin
Herbert HübnerAdmiral Brommy
Wilhelm P. KrügerVater Hösly
Günther LüdersSchiffsbauer Karl Hösly
Willi RoseWerftmeister Schultze
Gustav WaldauKönig Maximilian
Justus ParisVorsitzender des Gerichts
Theo ShallMr. Wood
Walter HoltenGeneral
Andrews EngelmannRussischer Intrigant Trotzky
Karl MeixnerSenator
Viktor Afritschvon Klamm
Philipp ManningHolm
Jack TrevorEnglische Exillenz
Friedrich UlmerDr. Hoffmann
Aruth WartanKenwolsky
Paul WagnerBegleiter des König Maximilian
Albert AridOffizier der russischen Hafenwache
Karl HanftTony
Dolf ZenzenBegleiter Trotzkys am bayerischen Hof
Michl LangOberhofen
Richard LudwigMajor der russischen Wache
  
Produktionsfirma:Bavaria Filmkunst GmbH (München-Geiselgasteig)
Produktionsleitung:Carl W. Tetting
Aufnahmeleitung:Gustav Lautenbacher, Anton Höhn, Alfred Tscheuschner
Dreharbeiten:26.07.1941-10.1941: Chiemsee, Umgebung von Putbus (Rügen)
Erstverleih:Bavaria Filmkunst Verleih GmbH (München-Geiselgasteig)
Länge:2590 m, 95 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.03.1942, B.56601;
FSK-Prüfung (DE): 17.01.1997, 52688 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 06.10.1981, 52688, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 03.02.1942, Berlin, U.T. Weissensee

Titel

Originaltitel (DE) Geheimakte WB 1
Arbeitstitel Geheimakte W.B.1

Fassungen

Original

Länge:2590 m, 95 min
Format:35mm, 1:1,37
Bild/Ton:s/w, Ton
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 23.03.1942, B.56601;
FSK-Prüfung (DE): 17.01.1997, 52688 [2. FSK-Prüfung];
FSK-Prüfung (DE): 06.10.1981, 52688, ab 6 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Berliner Erstaufführung (DE): 03.02.1942, Berlin, U.T. Weissensee
 

Prüffassung

Länge:2943 m, 107 min
Prüfung/Zensur:Zensur (DE): 20.01.1942, B.56501, Jugendfrei / feiertagsfrei
 

Übersicht

Bestandskatalog

Fotogalerie

Alle Fotos (5)

Literatur

KOBV-Suche