Effi Briest

Effi Briest

Deutschland 2007-2009, Spielfilm

Inhalt

Auf Wunsch ihrer Eltern heiratet die temperamentvolle 17-jährige Effi Briest den fast 20 Jahre älteren Baron von Innstetten – einen früheren Verehrer ihrer Mutter. Mit dieser aus Vernunft geschlossenen Ehe beginnt für Effi ein eintöniges Leben fernab der Heimat: Innstetten widmet sich voll und ganz seiner politischen Karriere, und das verschlafene Ostsee-Küstenstädtchen Kessin bietet wenig Abwechslung. Bis Major Crampas auftaucht, ein Regimentskamerad Innstettens und charmanter Frauenheld. Effi beginnt eine leidenschaftliche Affäre mit ihm und erfährt endlich, was Liebe bedeutet. Als Baron Innstetten Jahre später von der längst vergangenen Liebesgeschichte erfährt, fordert er Major Crampas zum Duell: "Ich liebe meine Frau, ja, seltsam zu sagen, ich liebe sie noch. – Aber wenn Sie so zu der Sache stehen und mir sagen: ′Ich liebe diese Frau so sehr, dass ich ihr alles verzeihen kann,′ so frage ich, muss es denn sein? – Weil es trotzdem sein muss. Man ist nicht bloß ein einzelner Mensch, man gehört einem Ganzen an, und auf das Ganze haben wir beständig Rücksicht zu nehmen." Für Crampas endet das Duell tödlich. Effi hingegen wird – anders als bei Fontane – ihre Konsequenzen ziehen und den Schritt in ein neues Leben wagen …

Der große Liebes- und Ehebruchsroman "Effi Briest", der 1895 als Buch veröffentlicht wurde, bedeutete den literarischen Durchbruch Theodor Fontanes. Die Regisseurin Hermine Huntgeburth interpretiert den Klassiker in ihrer Verfilmung aus heutiger Sicht. In "Effi Briest" verbindet sie den Reiz des historischen Stoffes mit dem Bewusstsein der Gegenwart und zeigt die junge Effi in einer emanzipatorischen Entwicklung.

Quelle: 59. Internationale Filmfestspiele Berlin (Katalog)

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Regie:Hermine Huntgeburth
Drehbuch:Volker Einrauch
Kamera:Martin Langer
Schnitt:Eva Schnare
  
Darsteller: 
Julia JentschEffi von Briest
Sebastian KochGeert von Instetten
Mišel MatičevićMajor von Crampas
Barbara AuerJohanna
Margarita BroichRoswitha
Rüdiger VoglerHerr Gieshübler
Juliane KöhlerMutter Luise von Briest
Thomas ThiemeHerr von Briest
André M. HennickeWüllersdorf
Thilo WedellDiener Wilke
Heike WarmuthHulda
Mirko LangDagobert von Briest
Carina WieseFrau von Crampas
Sunnyi MellesSidonie von Rasenapp
Arndt Schwering-SohnreyPaukas
Petra-Maria CamminFrau Niemeyer
  
Produktionsfirma:Constantin Film Produktion GmbH (München)
Produzent:Günter Rohrbach

Alle Credits

Regie:Hermine Huntgeburth
Regie-Assistenz:Hellmut Fulss
Script:Nina Kötter
Drehbuch:Volker Einrauch
hat Vorlage:Theodor Fontane (Roman)
Kamera:Martin Langer
Kamera-Assistenz:Christian Nils Dlusztus, Philip Reinhold, Martin Leitsch
2. Kamera:Daniel Bussmann
Steadicam:Donat Schilling
Standfotos:Kerstin Stelter
Licht:Christoph Nickel
Kamera-Bühne:Florian Prinz
Szenenbild:Thomas Freudenthal
Art Director:Sabine Kainz
Ausstattung:Ruth Barbara Wilbert (Set Decorator)
Außenrequisite:Desiree Peton
Innenrequisite:Marco Minierski
Bühne:Tom Mirus
Maske:Sabine Hehnen-Wild, Gregor Eckstein
Kostüme:Lucie Bates
Schnitt:Eva Schnare
Schnitt-Assistenz:Janina Gerkens
Ton:Max Meindl
Ton-Assistenz:Matthias Pamperin
Mischung:Martin Steyer
Stunt-Koordination:Dani Stein
Casting:Simone Bär
  
Darsteller: 
Julia JentschEffi von Briest
Sebastian KochGeert von Instetten
Mišel MatičevićMajor von Crampas
Barbara AuerJohanna
Margarita BroichRoswitha
Rüdiger VoglerHerr Gieshübler
Juliane KöhlerMutter Luise von Briest
Thomas ThiemeHerr von Briest
André M. HennickeWüllersdorf
Thilo WedellDiener Wilke
Heike WarmuthHulda
Mirko LangDagobert von Briest
Carina WieseFrau von Crampas
Sunnyi MellesSidonie von Rasenapp
Arndt Schwering-SohnreyPaukas
Petra-Maria CamminFrau Niemeyer
  
Produktionsfirma:Constantin Film Produktion GmbH (München)
Produzent:Günter Rohrbach
Executive Producer:Martin Moszkowicz
Herstellungsleitung:Patrick Zorer
Produktionsleitung:Kurt Werner Krusche
Aufnahmeleitung:Joelle-Saba Suys, Christian Patrick Doetsch
Produktions-Koordination:Irene Kainz
Dreharbeiten:18.09.2007-29.11.2007: Berlin und Umgebung, Polen, Lettland
Erstverleih:Constantin Film Verleih GmbH (München)
Filmförderung:FilmFernsehFonds Bayern GmbH (FFFB) (München), Medienboard Berlin-Brandenburg GmbH (MBB) (Potsdam), Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein GmbH (FFHSH) (Hamburg), Filmförderungsanstalt (FFA) (Berlin), Deutscher Filmförderfonds (DFFF) (Berlin)
Länge:3220 m, 118 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.11.2008, 116197, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.02.2009, Berlin, IFF - Berlinale Special;
Kinostart (DE): 12.02.2009

Titel

Originaltitel (DE) Effi Briest
Arbeitstitel (DE) Effi

Fassungen

Original

Länge:3220 m, 118 min
Format:35mm, 1:2,35
Bild/Ton:Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:FSK-Prüfung (DE): 27.11.2008, 116197, ab 12 Jahre / feiertagsfrei
Aufführung:Uraufführung (DE): 09.02.2009, Berlin, IFF - Berlinale Special;
Kinostart (DE): 12.02.2009
 

Auszeichnungen

FBW 2009
Prädikat: Besonders wertvoll