Darsteller, Regie, Drehbuch, Kamera, Produzent
Berlin

Biografie

Jürgen Haase, geboren am 8. März 1945 in Berlin, ist von 1970 bis 1982 als Autor und Regisseur von Fernsehfilmen für die Sender ARD und ZDF tätig. Von 1983 bis 2007 übernimmt Haase die Geschäftsführung der Provobis Gesellschaft für Film und Fernsehen mbH, die über Geschäftssitze in Hamburg, Berlin, Leipzig und München verfügt. In dieser Position engagiert Haase sich für gesellschaftspolitisch relevante Themen und ambitionierte Literaturverfilmungen.

So zeichnet er als Produzent für zahlreiche erfolgreiche und vielfach preisgekrönte Kino- und Fernsehfilme verantwortlich, unter anderem für zahlreiche Folgen der Reihe "Tatort", für Frank Beyers Mehrteiler "Nikolaikirche" (1995), Bernhard Wickis "Das Spinnenetz" (1989), Klaus Maria Brandauers "Mario und der Zauberer" (1994), Nina Grosses "Feuerreiter" (1998) sowie Volker Schlöndorffs "Der neunte Tag" (2004) und "Strajk – die Heldin von Danzig" (2006).

Als Regisseur legt Jürgen Haase 1984 sein Kinodebüt mit dem Kinderfilm "Gülibik" vor. Obwohl der Film mehrfach preisgekrönt wird, bleiben Haases Ausflüge ins Regiefach selten: Seine beiden weiteren Langfilme in Eigenregie sind "Eine Liebe in Istanbul" (1990) und die Dokumentation "Ernst Fuchs - Straßensänger und Kaiser wollt ich werden" (2006).

Schwerpunkte in Haases Schaffen sind, neben Themen gesellschaftspolitischer Art, die Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Vergangenheit und die Suche nach christlichen Werten in einer sich wandelnden Gesellschaft – Themen, die er häufig auch mit Buchpublikationen jenseits reiner "Begleitbände" zu seinen Filmen aufgreift.

Ab 1994 ist Haase neben seiner Aufgabe bei Provobis geschäftsführender Gesellschafter der Tellux Beteiligungsgesellschaft mbH und von 1997 bis 2010 Geschäftsführer der Filmverleihgesellschaft Progress. Seit dem Jahr 1996 unterrichtet er als Dozent an diversen internationalen Universitäten, so etwa an der HFF "Konrad Wolf" in Potsdam (1996 bis 1998), an der FAMU in Prag und an der Hochschule Magdeburg.

Im Jahr 2007 wird Jürgen Haase für seine Verdienste mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande ausgezeichnet.

 

FILMOGRAFIE

2007/2008
  • Produzent
2007/2008
  • Produzent
2006/2007
  • Produzent
2005/2006
  • Co-Produzent
2004/2005
  • Produzent
2003/2004
  • Produzent
2003/2004
  • Produzent
2002
  • Produzent
2000/2001
  • Produzent
1997/1998
  • Produzent
1997/1998
  • Produzent
1995-1997
  • Produzent
1995
  • Produzent
1993/1994
  • Produzent
1992/1993
  • Co-Produzent
1989/1990
  • Produzent
1986-1989
  • Produzent
1988/1989
  • Mitwirkung
  • Produzent
1986-1988/1989
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kommentar
  • Interviews
  • Produzent
1983/1984
  • Produzent
1983/1984
  • Regie
  • Produzent
1980
  • Regie
  • Drehbuch
  • Kamera
1972/1973
  • Regie