Claude Albert Heinrich

Darsteller

Biografie

Claude Albert Heinrich wurde im März 2006 geboren. Seine erste, kleinere Fernsehrolle spielte er 2015 in drei Folgen der Serie "Berlin Station", einer amerikanischen Produktion, die jedoch in Deutschland gedreht wurde. Danach hatte er Gastrollen in den Serien "Binny und der Geist" (2016) und "Triple Ex" (2017) sowie einen kleinen Auftritt in dem australischen Mystery-Drama "Berlin Syndrome" (2017). Sherry Hormann besetzte ihn in der Tragikomödie "Wir lieben das Leben" (2018, TV) in einer tragenden Rolle als Sohn der Hauptfigur (Petra Schmidt-Schaller).

Seine erste Hauptrolle spielte Claude Albert Heinrich in Nikias Chryssos' Drama "A Pure Place" (Start: 2019), über zwei Geschwister, die als Kleinkinder verschleppt wurden und in einer Sekte auf einer griechischen Insel aufwuchsen. 2019 gehörte er neben Mark Waschke, Christiane Paul und Fabian Hinrichs zum Ensemble der Endzeit-Miniserie "8 Tage" des Streaming-Portals Sky. Eine weiterte Hauptrolle übernahm Heinrich in Hermine Huntgeburths Udo-Lindenberg-Filmbiografie "Lindenberg! Mach dein Ding" (Start: Anfang 2020), als Udo in jungen Jahren.

FILMOGRAFIE

2020/2021
  • Darsteller
2020-2022
  • Darsteller
2020
  • Darsteller
2019/2020
  • Darsteller
2019/2020
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller
2018/2019
  • Darsteller