Lindenberg! Mach dein Ding

Deutschland 2018/2019 Spielfilm

Inhalt

Filmbiographie über die Rock-Legende Udo Lindenberg. Ausgehend von seinen Jugendjahren in Gronau mit einem Vater, der die Kinder nachts weckte, um vor ihnen Opernarien zu dirigieren, schildert der Film Lindenbergs Anfangsjahre im Musikgeschäft mit seinem Bühnenauftritt 1973, der sein Leben verändern sollte, und folgt Höhen und Tiefen seiner weiteren Karriere in Ost- und Westdeutschland. Lindenbergs wechselvolle Beziehung mit seinem Bassisten Steffi Stephan steht dabei im Fokus der Geschichte.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

truspiess
(Kein Betreff)
Hallo,
diesen Film haben wir als letztes gesehen, bevor alle Kinos schließen mussten. Und es war toll, diesen Film anzuschauen! Ich war Udo-Lindenberg-Fan während der 80ger -Jahre bis Anfang der Neunziger. Wunderbar, wie diese Zeit eingefangen ist. Wir waren gebannt und kamen mit roten Wangen aus dem Kino. Der junge Hauptdarsteller ist überzeugend, und Detlev Buck einfach klasse.
Ein höchst unterhaltsamer Film, ein kleine Zeitreise. Danke!!
Mit vielen Grüßen und en besten Wünschen
Friederike Hohnen

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Continuity

Kameraführung

Kamera-Assistenz

Szenenbild

Außenrequisite

Kostüme

Ton-Design

Ton

Ton-Assistenz

Mischung

Line Producer

Aufnahmeleitung

Post-Production

Dreharbeiten

    • 11.10.2018 - 19.01.2019: Hamburg, Berlin, Köln, Mecklenburg-Vorpommern, Marokko
Länge:
135 min
Format:
DCP, CinemaScope
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.11.2019, 195155, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 16.01.2020

Titel

  • Schreibvariante (DE) Lindenberg! Mach dein Ding!
  • Weiterer Titel (DE) Mach dein Ding
  • Arbeitstitel (DE) Lindenberg!
  • Originaltitel (DE) Lindenberg! Mach dein Ding

Fassungen

Original

Länge:
135 min
Format:
DCP, CinemaScope
Bild/Ton:
Farbe, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 12.11.2019, 195155, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 16.01.2020

Auszeichnungen

Deutscher Filmpreis 2020
  • Lola, Bestes Maskenbild
  • Lola, Bestes Kostümbild
Bayerischer Filmpreis 2020
  • Beste Nachwuchsdarsteller