Darstellerin
Berlin

Biografie

Alexandra Neldel, geboren am 11. Februar 1976 in Berlin, absolviert nach dem Realschulabschluss zunächst eine Ausbildung zur Zahnarzthelferin. Durch Zufall wird sie 1996 von einem Casting-Agenten für die Fernsehserie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" (RTL) entdeckt. Drei Jahre lang spielt sie in der erfolgreichen "Daily Soap" eine Hauptrolle und wird somit gleich durch ihren ersten Part einem größeren Publikum bekannt.

Nach ihrem Ausstieg aus der Serie ist Neldel in prägnanten Nebenrollen in mehreren TV-Produktionen sowie populären Kinofilmen zu sehen, darunter die Gaunerkomödie "Bang Boom Bang" (1999), die hoch gelobte Satire "Sie haben Knut" (2003), in der sie erstmals ihre ganze schauspielerische Bandbreite unter Beweis stellen kann, und Til Schweigers Erfolgsfilm "Barfuss" (2005). Mit einer Hauptrolle in der Serie "Verliebt in Berlin" kann sie zwischen 2005 und 2007 einen weiteren Fernseherfolg feiern, der ihr 2005 einen Deutschen Fernsehpreis in der Kategorie "Ensemble" einbringt. Ihre erste Kinohauptrolle spielt Alexandra Neldel 2008 in Martin Walz" romantischem Musical "Märzmelodie".

 

FILMOGRAFIE

2016/2017
  • Darsteller
2014
  • Darsteller
2013
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2011/2012
  • Darsteller
2010
  • Darsteller
2007/2008
  • Darsteller
2004/2005
  • Darsteller
2004/2005
  • Darsteller
2004
  • Darsteller
2003/2004
  • Darsteller
2003/2004
  • Darsteller
2002/2003
  • Darsteller
2002/2003
  • Darsteller
2000/2001
  • Darsteller
1999/2000
  • Darsteller