• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding

Deutschland 1998/1999 Spielfilm

Inhalt

In Unna wartet Kalle im Knast auf seine Entlassung und das Luxusauto, das ihm sein Kumpel Keek aus der Beute ihres Banküberfalls versprochen hat. Keek jedoch hat fast das ganze Geld verwettet, was ihm Probleme einbringt, als Kalle ausbricht. Auch sein Freund Andy, der Star des örtlichen Fußballvereins, kann nicht helfen. Keek bleibt nur das "große Ding", von dem er gehört hat: der Diebstahl von Computern aus der Lagerhalle des undurchsichtigen Transportunternehmers Kampmann. Gemeinsam mit dem Kleinganoven Ratte und dem Insider Schlucke wagt er den Bruch – doch dabei geht mehr schief, als sich Keek in seinen schlimmsten Albträumen hätte ausmalen können.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Dreharbeiten

    • 20.08.1998 - 27.10.1998: Unna, Berlin, Köln
Länge:
2944 m, 107 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.08.1999, 82806, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 26.08.1999

Titel

  • Originaltitel (DE) Bang Boom Bang - Ein todsicheres Ding

Fassungen

Original

Länge:
2944 m, 107 min
Format:
35mm, 1:1,85
Bild/Ton:
Eastmancolor, Dolby SRD
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 17.08.1999, 82806, ab 12 Jahre / feiertagsfrei

Aufführung:

Kinostart (DE): 26.08.1999

Auszeichnungen

Filmfest, München 1999
  • Förderpreis Deutscher Film, Regie