• Twitter
  • Facebook
  • Print
  • Forward

Deutscher Schauspielerpreis 2015 vergeben

Am Freitag, den 29. Mai 2015, wurde in Berlin zum vierten Mal der Deutsche Schauspielerpreis verliehen. Als Beste Schauspieler in einer Hauptrolle wurden Corinna Harfouch für "Der Fall Bruckner" und Devid Striesow für "Wir sind jung. Wir sind stark." geehrt.

Barbara de Koy und Francis Fulton-Smith wurden als Beste Nebendarsteller für ihre schauspielerischen Leistungen in dem Tatort "Am Ende des Flurs" (Regie: Max Färberböck) bzw. "Die Spiegel-Affäre" (Regie: Roland Suso Richter) ausgezeichnet. Den Preis als Beste Schauspielerin in einer komödiantischen Rolle erhielt Aylin Tezel für "Kleine Schiffe". In derselben Kategorie wurde Michael Wittenborn für seine Rolle in "Wir sind die Neuen" von Ralf Westhoff gewürdigt.

Der Nachwuchspreis ging an Victoria Schulz und Anton Spieker für ihre Hauptrollen in dem Drama "Von jetzt an kein Zurück".

Für ihren "Starken Auftritt" in "Das Ende der Geduld" konnte Mathilde Bundschuh einen Preis entgegennehmen. Als Bestes Ensemble wurde die Darstellerriege von "Ein Geschenk der Götter" geehrt.

Mit dem Ehrenpreis für sein Lebenswerk wurde in diesem Jahr Rolf Hoppe ausgezeichnet, den Ehrenpreis "Inspiration" erhielt Fred Breinersdorfer. Beide Ehrenpreise wurden vom Vorstand des BFFS vergeben.

In Zusammenarbeit mit der ver.di Filmunion wurde außerdem der Sonderpreis "Starker Einsatz" an die Zentrale Auslands- und Fachvermittlung – Künstlervermittlung überreicht.

Der Deutsche Schauspielpreis wird vom Bundesverband Schauspiel ausgerichtet. Geehrt werden sollen "herausragende Schauspieler, Filmschaffende und Wegbegleiter, die mit ihrem Wirken für die schauspielerische Arbeit im jeweiligen Jahr in hohem Maße vorbildhaft und inspirierend waren." Die Auszeichnung ist undotiert. Die diesjährige Verleihung fand im Rahmen einer feierlichen Gala im Berliner Zoopalast statt.

Quelle: www.schauspielerpreis.com