Von jetzt an kein Zurück

Deutschland Österreich 2013/2014 Spielfilm

Inhalt

Deutschland 1968: Die Liebe von Martin, der große Schriftstellerträume hat, und Ruby, die nichts sehnlicher wünscht als die Ödnis der Provinz hinter sich zu lassen und sich als Sängerin zu verwirklichen, steht unter keinem guten Stern. Schlimmer noch: wie bei Shakespeares "star-crossed lovers" Romeo und Julia, scheint sich die ganze Welt den Liebenden entgegenzustellen, um das jugendliche Glück zu zerstören. Martin und Ruby flüchten vor der Enge der tyrannischen Familie. In Berlin soll alles besser werden. Doch die beiden werden getrennt und landen in Heimen und Erziehungsanstalten der schlimmen Sorte, in denen sie um ihre persönliche Integrität kämpfen müssen. Erst 1977, neun Jahre später, sehen sie sich wieder. Ruby hält sich als Schnulzensängerin über Wasser, betäubt ihren inneren Schmerz mit Tabletten und Alkohol. Martin ist im Knast gewesen und kann seine Aggressionen nur mühsam kontrollieren. Trotzdem ist da noch etwas zwischen den beiden, das die verlorenen Jahre überstanden hat.

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Alle Credits

Regie-Assistenz

Drehbuch

Kamera

Kamera-Assistenz

Außenrequisite

Innenrequisite

Ton-Design

Ton-Assistenz

Mischung

Stunt-Koordination

Casting

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Dreharbeiten

    • 24.09.2013 - 09.11.2013: Hamburg, Eckernförde, Pinneberg, Oldenburg, Wien
Länge:
109 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.01.2015, 148685, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 10.09.2014, Oldenburg, IFF;
Kinostart (DE): 12.03.2015

Titel

  • Originaltitel (DE) Von jetzt an kein Zurück
  • Weiterer Titel Rough Road Ahead

Fassungen

Original

Länge:
109 min
Format:
DCP, 16:9
Bild/Ton:
Farbe + s/w, Dolby
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 05.01.2015, 148685, ab 16 Jahre/feiertagsfrei

Aufführung:

Uraufführung (DE): 10.09.2014, Oldenburg, IFF;
Kinostart (DE): 12.03.2015

Auszeichnungen

Filmfest Brüssel 2015
  • Golden Iris Award, Hauptpreis
Deutscher Schauspielerpreis 2015
  • Nachwuchspreis
Film Festival Oldenburg 2014
  • Seymour Cassel Award