Urlaub auf Ehrenwort

BR Deutschland 1955 Spielfilm

Inhalt

Remake des nationalsozialistischen Soldatenfilms von 1937, das die Handlung vom Ersten in den Zweiten Weltkrieg verlegt: Kurz vor Ende des Krieges erhält der junge Leutnant Prätorius den Befehl, ein Ersatzregiment an die Front zu bringen. Heimaturlaub wurde verwehrt. Als sie durch Berlin kommen, gibt Prätorius den Soldaten, die hier zuhause sind, trotzdem sechs Stunden Urlaub auf Ehrenwort, die die Männer auf unterschiedliche Weise nutzen. Am Ende widerstehen alle der Versuchung zu desertieren und melden sich vollzählig zurück.

Erstverfilmung:
"Urlaub auf Ehrenwort", 1937, Regie: Karl Ritter.

 

Kommentare

Sie haben diesen Film gesehen? Dann freuen wir uns auf Ihren Beitrag!

Credits

Kamera

Schnitt

Darsteller

Alle Credits

Regie-Assistenz

Kamera

Kamera-Assistenz

Standfotos

Kostüme

Schnitt

Darsteller

Herstellungsleitung

Produktionsleitung

Aufnahmeleitung

Dreharbeiten

    • 26.08.1955 - 30.09.1955: Berlin und Umgebung
Länge:
2755 m, 101 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.11.1955, 10999, ab 16 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 01.08.1958, 10999 [3. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart (DE): 30.12.1955, Köln, Ufa-Palast

Titel

  • Originaltitel (DE) Urlaub auf Ehrenwort

Fassungen

Original

Länge:
2755 m, 101 min
Format:
35mm, 1:1,37
Bild/Ton:
s/w, Ton
Prüfung/Zensur:

FSK-Prüfung (DE): 10.11.1955, 10999, ab 16 Jahre / feiertagsfrei;
FSK-Prüfung (DE): 01.08.1958, 10999 [3. FSK-Prüfung]

Aufführung:

Uraufführung / Kinostart (DE): 30.12.1955, Köln, Ufa-Palast